+
Polizei an der Unfallstelle. Der Mann wurde mit einem Hubschrauber abtransportiert.

Polizeibericht

Ohne Helm unterwegs - Radler (64) schwer verletzt

  • Sabine Krolitzki
    vonSabine Krolitzki
    schließen

Schongau - Ein Radler (64) ist kopfüber in die Frontscheibe eines Autos gestürzt - die Pkw-Fahrerin (52) hatte den Mann übersehen. Da der 64-Jährige keinen Helm trug, wurde er stark verletzt.

Wie die Polizei Schongau berichtet, war am Dienstag gegen 19.50 Uhr eine 52-jährige Schongauerin mit ihrem Pkw im Jugendheimweg in Schongau unterwegs. Sie wollte von dort die Bahnhofstraße überqueren und in den Lidl-Parkplatz fahren. Hierbei schnitt sie eine Linkskurve und übersah offensichtlich einen 64-jährigen Radfahrer aus Schongau.

Der Mann wurde mit der linken Fahrzeugfront erfasst und stürzte kopfüber in die Frontscheibe des Pkws. Von der Motorhaube fiel er schließlich auf die Fahrbahn.

Auch weil er keinen Helm trug, zog er sich schwere Kopfverletzungen zu, darüber hinaus erlitt er Knochenbrüche. Der Radfahrer wurde mit dem Hubschrauber in das Unfallklinikum nach Murnau gebracht. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 700 Euro.

sak

Auch interessant

Kommentare