Am Ortsrand von Wildsteig

Schüler retten sich aus brennender Party-Hütte

  • schließen

Wildsteig - Was für ein Schock, vor allem für die Eltern: In der Nacht zu Sonntag fing eine Party-Hütte bei Wildsteig feuer, in der sich fünf Kinder bzw. Jugendliche befanden. 

In der Nacht zu Sonntag, gegen 3.30 Uhr, musste die Feuerwehr Wildsteig zum Brand einer Holzhütte ausrücken. Die Hütte liegt außerhalb des Ortes nahe der Schlossbergstraße und gilt als beliebter Treffpunkt für Jugendliche. In dieser Nacht übernachteten dort fünf Jugendliche bzw. Kinder im Alter von erst 13 bis 15 Jahren – zumindest so lange, bis sie von extremer Hitze ins Freie gedrängt wurden.

Die Nacht war kalt, sodass die Schüler den Holzofen anwarfen – und zwar ordentlich. Der Ofen strahlte nach einiger Zeit so viele Hitze ab, dass der Brettermantel der Hütte Feuer fing. Die Jugendlichen bemerkten das Gott sei dank rechtzeitig und konnten sich unverletzt ins Freie retten, die Feuerwehr alarmieren.

Glücklicherweise konnten die Rettungskräfte einen größeren Brand verhindern. Laut Angaben der Schongauer Polizei wird der Schaden auf rund 1000 Euro geschätzt.

Nach Abschluss der Löscharbeiten wurden die Heranwachsenden von den Rettungskräften an deren Eltern übergeben, die mitten in der Nacht aus dem Bett gerufen wurden. Das Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde bereits eingeleitet.

Rubriklistenbild: ©  dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15 Kilometer im Delirium - Großes Lob für Polizisten
Zu einem Kindergeburtstag samt Kinobesuch war die Augsburgerin (28) mit Tochter und deren Freundin (beide sieben Jahre alt) aufgebrochen. Von Landsberg bis Denklingen …
15 Kilometer im Delirium - Großes Lob für Polizisten
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Polizei sucht nach wie vor nach den Tätern, die einen jungen Mann aus dem Raum Schongau am Sonntag vor der Discothek „Neuraum“ niedergestochen haben. Mehr Details …
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Rösch-Wohnhäuser nehmen erste Hürde
Drei Wohnhäuser mit zusammen 40 barrierefreien Wohnungen und ein weiteres Gebäude, das sowohl gewerblich,  als auch zu Wohnzwecken genutzt werden könnte, sollen auf dem …
Rösch-Wohnhäuser nehmen erste Hürde
Schwarzbau wird wohl nicht abgerissen - um Fledermäuse zu schützen
Die Fledermäuse lieben den Böbinger Granerweiher. „Das Landratsamt wird es nicht so schön finden, aber ich fürchte, die Fischerhütte wird eine Dauerinstallation …
Schwarzbau wird wohl nicht abgerissen - um Fledermäuse zu schützen

Kommentare