Waldfriedhof in Schongau

Ostergesteck von Grab geklaut

  • schließen

Schongau - Ein dreister Dieb hat Blumenschmuck von der letzten Ruhestätte einer Schongauerin gestohlen. Der Witwer hat nun beschlossen, Anzeige zu erstatten. Und dafür gibt es einen traurigen Grund. 

Im Zeitraum von Gründonnerstag bis vergangenen Dienstag wurde ein Ostergesteck in Form einer Schale mit drei eingepflanzten, verschiedenfarbigen Primeln von einem Grab auf dem Waldfriedhof in Schongau-West entwendet.

Laut dem 75-jährigen geschädigten Schongauer wurden in den letzten zwei Jahren schon mehrmals Gestecke oder dergleichen vom Grab seiner verstorbenen Frau gestohlen. Die Ruhestätte liegt in der Nähe des Friedhofeingangs. 

Dieses Mal entschloss der Schongauer sich, Anzeige zu erstatten. Grund: Der materielle Wert ist zwar gering, der moralische Aspekt allerdings umso verwerflicher.

Wer Hinweise geben kann oder Beobachtungen gemacht hat, soll sich bitte mit der Polizeiinspektion Schongau unter Tel. 08861/2346-0 in Verbindung setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Burggener Schulweg-Streit vor Gericht gelöst
Der Streit um die Beförderung einer Schülerin von Gut Dessau zur Grundschule in Burggen landete gestern vor dem Verwaltungsgericht in München. Die Richter bezweifelten, …
Burggener Schulweg-Streit vor Gericht gelöst
Haushalt ausgewogen, Finanzlage solide
7,9 Millionen Euro beträgt der Haushalt der Gemeinde Altenstadt für das Jahr 2017. Damit liegt er rund 400 000 Euro unter dem des Vorjahres. Der Haushalt sei ausgewogen, …
Haushalt ausgewogen, Finanzlage solide
Besondere Bilder an einem außergewöhnlichen Ort
Dr. Ernst Weeber hat mit seinen Fotografien schon viele Ausstellungen bestritten. Er hat seine Bilder unter anderem in Perugia und Orvieto, im Schongauer Krankenhaus und …
Besondere Bilder an einem außergewöhnlichen Ort
Entscheidung über Radweg vorerst vertagt
Direkt an der Kreisstraße, oder lieber in der Prärie? Wo der Radweg zum Nachbarort Rott verlaufen sollte, darüber hat sich der Reichlinger Gemeinderat jetzt so seine …
Entscheidung über Radweg vorerst vertagt

Kommentare