Widerspruch nach SN-Bericht

Parkplatz-Vorwurf: "Wir haben der Stadt Geld gespart"

  • schließen

Schongau – Nach dem SN-Bericht über das angeblich verschenkte Geld beim geplanten Bau des Parkplatzes an der Ecke Buchenweg/Bahnhofstraße haben sich Bürgermeister Falk Sluyterman und Stadtbaumeister Ulrich Knecht vehement zur Wehr gesetzt.

Nach der Stadtratssitzung am Dienstagabend wollte Knecht einige Aspekte des Artikels richtigstellen. Man habe sich das Angebot von Herrn Höfler, der vor vier Jahren das Grundstück für 300 000 Euro an die Stadt verkauft und angeboten hatte, für weitere 100 000 Euro einen Parkplatz dazuzubauen, noch einmal genau angeschaut. „Die angebotenen Materialien und Ausführungen entsprachen nicht den technischen Anforderungen an die Dauerhaftigkeit sowie den Mindestansprüchen an eine durchschnittliche Gestaltung“, sagte Knecht. Das mangelhafte und unvollständige Angebot der Firma Höfler hätte zu massiven Nachträgen geführt.

Dass man bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen zwingend an Ausschreibungen gebunden ist, war in dem Artikel erwähnt – allerdings nicht, dass auch die Koppelung eines Bauauftrags an einen Grundstückskauf, wie von Höfler angeboten, einen schweren Vergabeverstoß darstelle, so Knecht. Die Stadt hätte Höflers Parkplatz also gar nicht kaufen dürfen. „Außerdem hätte das einen Verlust der 60-prozentigen Städtebauförderung zur Folge gehabt.“

Diese Förderung wurde im Artikel gar nicht erwähnt. Rechnet man sie mit ein, kostet der 320 000 Euro teure Parkplatz die Stadt nur rund 130 000 Euro und damit mutmaßlich weniger, als der Parkplatz von Höfler im Endeffekt gekostet hätte, wenn man ihn überhaupt hätte kaufen dürfen. „Die Stadt und die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses haben also kein Geld verschenkt, sondern viel Geld gespart“, so Knecht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spitzenreiter mit über drei Promille
Wer Fasching feiert und Alkohol trinkt, soll sein Auto stehen lassen. Daran haben sich aber nicht alle Verkehrsteilnehmer in den vergangenen Wochen gehalten, wie die …
Spitzenreiter mit über drei Promille
Das Ende einer Motorrad-Ära
Nach 37 Jahren ist Schicht im Schacht in der Kawasaki-Ranch in Epfach-Neuhof: Der Motorradhändler, -mechaniker und -Rennfahrer Peter Schleich blickt zurück auf eine …
Das Ende einer Motorrad-Ära
Mit neuer Saugkehrmaschine Schongau sauber halten
15 Jahre treue Dienste leistete die Saugkehrmaschine der Stadt Schongau. Nach dem Faschingsumzug am Sonntag hatte sie jedoch ihren letzten Einsatz: „Das war sozusagen …
Mit neuer Saugkehrmaschine Schongau sauber halten
Neue Tafeln für die Ortseingänge
Baurechtlich genehmigt ist mit dem „Ja“ der Denklinger Gemeinderäte bereits das Aufstellen von zeitgemäßen Tafeln am Ortseingang von Denklingen, Dienhausen und Epfach. …
Neue Tafeln für die Ortseingänge

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare