So geht das: Wolfgang Siebert erklärt den Übungsleitern die Geräte. foto: uf

Geräte-Schulung im neuen Fitnessraum

Peiting - Ab sofort steht allen Peitinger TSV-Mitgliedern kostenlos ein Fitnessraum zur Verfügung. Möglich wurde dies durch ehrenamtliches Engagement.

Gezieltes Kraft- und Fitnesstraining hilft, Fehlbelastungen des Berufs auszugleichen und führt zu Leistungsverbesserung, weiß Wolfgang Siebert. Seit 40 Jahren ist er als Ausbilder beim Bayerischen Landessportverband (BLSV) tätig. 38 Jahre als Lehrwart und Ausbilder im Bereich Kraft und Fitness für den Sportmedizinerverband und in verschiedenen Verbänden des BLSV.

Zwei Trainingseinheiten pro Woche mit einigen Tagen Abstand empfiehlt Wolfgang Siebert, um Schwächen und Defizite, die zum Beispiel bei „im Beruf widernatürlich gehaltenen Sitztieren“ auftreten, optimal anzugehen.

Beim TSV wies er die Übungsleiter theoretisch und praktisch in die Arbeit an den Geräten ein. Diese sollte man nämlich nicht ohne Anleitung nutzen. Sie sollten auch perfekt an die Körpergröße angepasst sein und die Übungen richtig gemacht werden, um den Trainingserfolg zu gewährleisten. Deshalb will TSV-Vorstand Günther Neureuther auch nur eingewiesene TSV-Mitglieder an die Geräte lassen.

Zusammen mit Johann Tausch, Josef Glück, Peter Wolf und zahlreichen Helfern hat Neureuther in rund 1700 Stunden ehrenamtlicher Arbeit den neuen Fitnessraum erstellt.

Die Baukosten von rund 190 000 Euro, wovon etwa 50 000 Euro auf die Geräteausstattung entfallen, wurden aus Rücklagen des TSV finanziert. Und sollen langfristig über eine Beitragserhöhung ausgeglichen werden. Dafür können die TSV-Mitglieder das Angebot kostenfrei nutzen. „Das war seit dem Bau der alten Schloßberghalle im Jahr 1933 wieder einmal ein echtes Großprojekt, das der TSV gestemmt hat“, so Neureuther zur zweitgrößten Investition seit der Vereinsgründung im Jahre 1896.

Nötig wurde sie, weil der alte Fitnessraum in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß war.

Der Raum, der sehr hell, mit Böden in Holzoptik und warmen Farben an den Wänden ausgestattet ist, soll nach und nach noch um weitere Geräte neben den 15 bereits vorhandenen ergänzt werden. Profitieren von dem neuen, attraktiven Angebot können TSV-Mitglieder aller Abteilungen.

Ein Tag der offenen Tür findet am Sonntag, 25. Januar, für alle Interessierten statt. Und zwar ab 14 Uhr.

Geöffnet ist der Fitnessraum in Peiting von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 21 Uhr.

uf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunkmast am Wurzberg: Strittige Pläne zurückgestellt
Einen Mobilfunkmast nahe des Kindergartens, wollte der Anbieter Telefónica in Reichling errichten. Der Gemeinderat diskutierte über die umstrittenen Pläne.
Mobilfunkmast am Wurzberg: Strittige Pläne zurückgestellt
EC Peiting sucht Pächter für das „OverTime“ und bangt um Sponsoren
„Wir schweben derzeit im luftleeren Raum“, sagt Peter Gast, Geschäftsführer des EC Peiting. Und das trifft gleich auf mehrere Themen zu: Vertragsverhandlungen, …
EC Peiting sucht Pächter für das „OverTime“ und bangt um Sponsoren
Ausnahmesituation beim Solibrot-Verkauf
Drei Bäckereien in Schongau und Altenstadt bieten zur Fastenzeit ein besonderes Brot an: Das Solibrot. Ein Teil des Erlöses geht an das Hilfswerk Misereor. 
Ausnahmesituation beim Solibrot-Verkauf
Ausgangsbeschränkungen wegen Corona: Viele Radfahrer, wenige Ortsfremde im Schongauer Land unterwegs
Möglichst daheim bleiben und sich nicht in Gruppen treffen, ist die Anweisung, um die Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Aber halten sich die Menschen auch daran? 
Ausgangsbeschränkungen wegen Corona: Viele Radfahrer, wenige Ortsfremde im Schongauer Land unterwegs

Kommentare