+
ECP-Vorstand Gerhard Weyrich (li) und Kassier Harald Wörnzhofer (re) haben bereits 70 Stände vermietet.

5. Pfaffenwinkel-Gewerbeschau

Nur noch wenige Ausstellungsplätze frei

  • schließen

Peiting - In knapp zwei Monaten ist es soweit. Die Pfaffenwinkel-Gewerbeschau öffnet zum dritten Mal in Peiting ihre Pforten. Über 70 Firmen haben bereits ihre Teilnahme zugesagt.

Die Vorbereitungen für die fünfte Pfaffenwinkel-Gewerbeschau am 9./10. Juli im Peitinger Eisstadion laufen auf Hochtouren. Und auch die Firmen sind ganz heiß darauf, sich in der Marktgemeinde zu präsentieren. „Nur noch wenige Plätze für interessierte Aussteller stehen zur Verfügung“, so Gerhard Weyrich vom EC Peiting, der die Schau ausrichtet. „Kurzentschlossene sollten sich deshalb möglichst bald anmelden“, betont Weyrich.

Wie er verspricht, decken die angemeldeten Aussteller wieder ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Produkten ab, so dass für jeden Besucher sicher etwas Interessantes dabei sein wird.

Auch die Energietage sind wieder am Start

„Auch das Rahmenprogramm der diesjährigen Pfaffenwinkel Gewerbeschau ist zwischenzeitlich aufgestellt“, gibt Weyrich bekannt. Im Rahmen der Peitinger Energietage erfahren die Zuhörer bei den Vorträgen wichtige Informationen unter anderem zu Themen wie Wissenswertes über Holzhäuser oder über Förderprogramme für den Wohnungsbau beziehungsweise Sanierung.

Daneben gibt es ein buntes Programm mit Auftritten der Trachtenjugend des Trachtenvereins Alpenrose, den Rock’n Rollern sowie dem Schulensemble der Peitinger Musiklehrer. Auch die Bergwacht Steingaden-Peiting wird sich am Sonntag dem Publikum mit verschiedenen Übungen präsentieren.

Eine Übersicht der ausstellenden Firmen, die aktuelle Standplanung und Infos zum reichhaltigen Rahmen- und Vortragsprogramm, sowie alle nötigen Anmeldeformulare für Aussteller finden Interessenten im Internet unter www.Pfaffenwinkel-Gewerbeschau.de Alle teilnehmenden Firmen sowie das Organisationsteam freuen sich auf viele Besucher der Gewerbeschau.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brachfläche wird zum Parkplatz für UPM-Mitarbeiter
Vergangene Woche herrschte plötzlich Betriebsamkeit auf der Fläche der beiden abgerissenen Haindl-Häuser nahe der UPM-Zufahrt in Schongau. Bis die Planung für die neue …
Brachfläche wird zum Parkplatz für UPM-Mitarbeiter
Altes Kreuzerhaus in Peiting: Nur der Preis entscheidet
Das Schicksal des Kreuzerhauses in der Peitinger Ortsmitte ist schon länger besiegelt. Die Gemeinde will das 120 Jahre alte Gebäude meistbietend verkaufen. Auflagen für …
Altes Kreuzerhaus in Peiting: Nur der Preis entscheidet
Peitinger als „Wächter der Toten“: Wollte er zuschlagen?
Er wollte im August vergangenen Jahres nur nachschauen, ob alles in Ordnung war auf einer Parkbank in Peiting zwischen Altenheim und Friedhof, auf der drei Jugendliche …
Peitinger als „Wächter der Toten“: Wollte er zuschlagen?
Bäume müssen Parkplätzen weichen
Im neuen Jahr wird in Schongau kräftig ausgeholzt: Nach den Fällungen am Bahnhofsgelände mussten auch am Landratsamt Bäume weichen, an der Marktoberdorfer Straße wurde …
Bäume müssen Parkplätzen weichen

Kommentare