Störung am Bahnübergang: S1 verspätet

Störung am Bahnübergang: S1 verspätet
+
Der Schuppen und das Dach der Garage eines Doppelhauses in der Peitinger Birkenriedstraße sind zerstört.

Einsatz der Feuerwehr

Brand in Peiting: 150.000 Euro Schaden und ein Leichtverletzter  

  • schließen

Peiting - Nur noch schwarze Ruinen des Schuppens sind zu sehen. Davor verkohlte Krafträder. An einem Doppelhaus in Peiting hat es in der Nacht auf Montag gebrannt. Unklar ist noch, weshalb das Feuer ausgebrochen ist. 

Am Montagvormittag sind die Aufräumarbeiten der Feuerwehr noch in vollem Gange. Die ganze Nacht haben die Einsatzkräfte an der Brandstelle in der Birkenriedstraße in Peiting verbracht. "Momentan ist die Spurensicherung da", sagt Erwin Brugger, zweiter Kommandant der Peitinger Wehr. Denn noch ist offen, weshalb das Feuer ausgebrochen ist. 

In der Nacht zum Montag heulten die Sirenen, um 1.30 Uhr erreichten die Feuerwehrler den lichterloh in Flammen stehenden Schuppen eines Doppelhauses. Entdeckt hatten das Feuer die Bewohner selbst und deren Nachbarn. Laut Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, griffen die Flammen vom Schuppen auf das Garagendach und später auf das Obergeschoß und den Dachgiebel des Doppelhauses über. 

Feuer war schnell unter Kontrolle

Das Wohnhaus wurde zum Glück aber nicht arg in Mitleidenschaft gezogen. Das ist vor allem dem schnellen Eingreifen der Wehren zu verdanken. Denn sie haben verhindert, dass sich das Feuer auf den bewohnten Teil des Gebäudes ausbreitet. "Innerhalb von einer Stunde hatten wir die Flammen unter Kontrolle. Teile des Hauses sind nur stark verrußt", sagt Brugger. Um 3.30 Uhr konnten einige Einsatzkräfte bereits die Heimkehr antreten. Mit dabei 35 Mannen der Peitinger und 20 Einsatzkräfte der Schongauer Wehr. 

Wie die ersten Ermittlungen des Weilheimer Kriminaldauerdiensts ergaben, beläuft sich der entstandene Sachschaden auf mindestens 150.000 Euro. Neben den Gebäudeschäden zählen dazu zwei Krafträder, die in einem Unterstand verbrannten und ein geparkter Pkw, der beschädigt wurde. Ein Bewohner des Hauses, der selbst noch Löschversuche unternommen hatte, erlitt eine leichte Brandverletzung am Arm.

Nun ermittelt die Kripo

Die weiteren Ermittlungen zur Ursache für das Feuer übernahmen inzwischen die Brandfahnder der Kripo Weilheim, sie führen im Laufe des Montags die Untersuchungen fort. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung gibt es bis jetzt nicht. 

Bilder: Wohnhaus in Peiting in Flammen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Christoph Geisenberger zum dritten Mal Schützenkönig in Urspring
Teilnehmer-Rekord bei den Freischütz-Schützen in Urspring: Insgesamt 77 Schützen haben sich heuer beim traditionellen Königsschießen des Vereins beteiligt.
Christoph Geisenberger zum dritten Mal Schützenkönig in Urspring
Wie lange dreht sich das Peitinger Windrad noch?
Es gehört längst zum Peitinger Ortsbild, das Windrad auf dem Bühlach. Seit 2003 produziert die Anlage umweltfreundlichen Strom. Doch die Zukunft des Dauerläufers ist …
Wie lange dreht sich das Peitinger Windrad noch?
Kostenloser Lesestoff für alle jetzt auch in Schwabsoien
Inspiriert von dem öffentlichen Bücherschrank am Schongauer Marienplatz haben Friederike und Franz Häringer dafür gesorgt, dass es in Schwabsoien nun ein ähnliches …
Kostenloser Lesestoff für alle jetzt auch in Schwabsoien
Gabriel Andreas aus Denklingen
Stammhalter Gabriel Andreas - Über ihr erstes Kind dürfen sich Yvonne Grigoleit und Andreas Langhans aus Denklingen freuen. Ihrem Stammhalter gaben sie den Namen Gabriel …
Gabriel Andreas aus Denklingen

Kommentare