+
Aktionstag Musik I: In ihren Heimatort verliebt sind die „Klösterle Singkinder“ von Marianne Baab. Da darf man sich schon mal die nächste Museumsnacht vormerken.

Aktionstag Musik in Peiting

Klatsch-Rhythmik und begeisterte Sing-Kinder

„Gemeinsam Lachen das macht Spaß“: Das haben Peitinger Buben und Mädchen aus frohem Herzen beim Aktionstag Musik in Bayern gesungen. Der Caritas-Kindergarten St. Michael hatte dazu Groß und Klein in den Pfarrsaal eingeladen.

Peiting – Zusammen mit ihren Partnern von „Musik in Peiting“ und dem örtlichen Trachtenverein Alpenrose haben die jungen Akteure den zahlreichen Besuchern einen bunten Melodienreigen, garniert mit Tanz- und Theatereinlagen, präsentiert. „Da wächst was Gutes heran für die Zukunft“, freuten sich nicht nur Xaver Barnsteiner und Martin Rößle.

Dass die Zusammenarbeit des Kindergartens mit Andreas Fuchs und Marianne Baab Früchte trägt, war schon beim vorangegangenen Hirtenspiel mit Volksmusik der Trachtenjugend in Maria Egg deutlich geworden. Und beim Abschied von Kirchenpfleger Franz Xaver Bertl bereicherte die von Martina Kölbl geleitete musikalische Gruppe den feierlichen Gottesdienst.

Jetzt stand im Rahmen des Aktionstages eine komplette Woche unter dem Motto „Musik bringt uns zusammen“. Angefangen vom Tanzen mit Kindern über die musikalische Mutter-Kind-Gruppe und die musikalische Früherziehung im Kindergarten bis hin zur Familienfeier mit viel Gesang, Tanz und Musik sowie einem Zauberer im Stadel der Zechenschenke. Höhepunkt war dann der Aktionstag im Pfarrsaal.

Schon beim Auftakt mit der Klatsch-Rhythmik „Gute Laune für Dich und mich“ sprang der Funke der Begeisterung von den „Fröschelein“ (so hieß das darauffolgende Theaterstück) über auf das Publikum. Bei Liedern wie „Hinter´m Häuserl fließt a Bacherl“, dem Tanzlied „Maria“ oder dem „Stachelschweinlied“ wurden bei vielen Ehemaligen Erinnerungen an ihre Zeit im Kindergarten geweckt. Doch das ist schon wieder eine Zeit lang her, und inzwischen besuchen ihre Kinder oder Enkel die segensreiche Einrichtung.

Dank des kompetenten und einfühlsamen Personals ist das Haus an der Angermoosstraße eine Stätte, an der sich die Kinder wie daheim fühlen. Das merkte man ihnen an, egal ob sie nun sangen oder den Bandltanz aufführten. Hier ist gleichsam auch eine Wiege für die Volksmusik und das Brauchtum in Peiting.

Aktionstag Musik II: Mit Begeisterung waren auch diese Mädchen und Buben im Pfarrsaal bei der Sache. Das Singen und Tanzen macht ihnen sichtlich Spaß.

Darauf kann nicht nur Andreas Fuchs vom Förderverein „Musik in Peiting“ bauen, dessen Gruppe „Melone 2.0“ schneidig aufspielte. Ebenso die „Steipei Musi“ von Marianne Baab. Frisch von der Leber weg sangen die „Klösterle Singkinder“ und brachten als Zugabe das von Marianne Baab komponierte „Peitinger Lied“. Hier floss alles mit ein, was den Kindern an ihrem Heimatort gefällt.

Ja, im Klösterle wird nicht nur die ruhmreiche Vergangenheit der Bergwerksgemeinde bewahrt, sondern auch an der Zukunft geschmiedet. Die von Simon Stöger, Regina Thiel und Benedikt Schäller geleiteten jungen Plattler zeigten ebenfalls ihr Können. Begleitet vom erst 13-jährigen Ziachspieler Rochus Baab, der aufspielte wie der Strauß Hias über Jahrzehnte. Da hätten sicherlich auch der Kiem Pauli und der Fanderl Wastl ihre Freude daran gehabt. Bleibt nur zu hoffen, dass die Freude an der Musik und dem Gesang anhält. Dann ist es um die Zukunft der vielfältigen kulturellen Szene in Peiting gut bestellt.

Gerhard Heiß

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leben im Landkreis ist sicherer geworden
„Das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden, ist geringer geworden.“ So fasste Landrätin Andrea Jochner-Weiß die Situation im Landkreis Weilheim-Schongau zusammen, als …
Leben im Landkreis ist sicherer geworden
Buchinger Maibaum wieder auf dem Heimweg
Die Sorgen um den Buchinger Maibaum, der von den Steingadenern gestohlen wurde und den dann die Feuerwehrler aus Lechbruck wiederum klauten (wir berichteten) sind vorbei.
Buchinger Maibaum wieder auf dem Heimweg
Rasern in Altenstadt auf der  FJS-Straße Einhalt gebieten
Die Geschwindigkeiten vieler Autofahrer auf der FJS-Straße in Altenstadt sind zu hoch. Das Überqueren an der Kreuzung Esterweg ist für Fußgänger und Radfahrer …
Rasern in Altenstadt auf der  FJS-Straße Einhalt gebieten
Festlich gedeckte Tafel  beim Osterfrühstück in Schongau
Eine schöne Tradition entwickelt sich da: Bereits zum fünften Mal hat die Initiative Schongau belebt am gestrigen Montag zum Osterfrühstück geladen. Und kurz nach 11 Uhr …
Festlich gedeckte Tafel  beim Osterfrühstück in Schongau

Kommentare