Eine Peitingerin hat eine Frau auf offener Straße mit dem Messer bedroht.
+
Eine Peitingerin hat eine Frau auf offener Straße mit dem Messer bedroht.

Streit eskaliert

Auf offener Straße: Peitingerin (29) bedroht Frau mit Messer und schlägt mit Ast auf Kontrahentin ein

  • Christoph Peters
    VonChristoph Peters
    schließen

Ein Streit zwischen zwei Frauen in Peiting ist am Samstagmittag auf offener Straße eskaliert. Erst bedrohte eine 29-Jährige ihre Kontrahentin mit einem Messer, dann griff sie sie mit einem Ast an.

Peiting - Es war gegen 12.45 Uhr, als die beiden Frauen am Samstag in der Bachstraße in Peiting aneinander gerieten. Wie die Polizei berichtet, bedrohte die eine der beiden, eine 29-Jährige Peitingerin, ihre 33-jährige Kontrahentin im Verlaufe des Streits mit einem Messer. Als der Noch-Ehemann der 29-Jährigen dazwischen ging, um zu schlichten, verlor die Angreiferin das Messer.

Die Polizei such Zeugen des Streits

Doch damit nicht genug: Statt von ihrer Kontrahentin abzulassen, griff die Täterin laut Polizei erst zu einer am Boden liegenden Flasche und dann zu einem Ast, mit dem sie auf die andere Frau einschlug. Der 33-Jährigen gelang es schließlich, zu flüchten und die Polizei zu alarmieren. Die attackierte Frau kam anschließend mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Gegen die 29-jährige Peitingerin wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zeugen des Streits werden gebeten, sich unter Telefon 08861/23460 bei der Schongauer Polizeiinspektion zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Am Samstagabend kam es in Peißenberg zu einem Wohnungsbrand. Dabei entstand Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Eine Person erlitt eine leichte Rauchgasintoxikation.

Die Abiturienten des Schongauer Welfen-Gymnasiums sollten am Freitag ihre Zeugnisse bei einer Feier bekommen. Die wurde allerdings im letzten Moment abgesagt, weil dutzende Absolventen, die auf Abifahrt in Kroatien waren, in Quarantäne müssen. 

Übrigens: Alle aktuellen Polizeimeldungen aus der Region lesen Sie auch immer in unserem Ticker.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare