Alles muss raus: Die Sanierung der alten Gebäude an der Schongauer Straße in Peiting laufen seit einigen Wochen auf Hochtouren.
+
Alles muss raus: Die Sanierung der alten Gebäude an der Schongauer Straße in Peiting laufen seit einigen Wochen auf Hochtouren.

Bauarbeiten für Drogeriemarkt in Peiting laufen

Aus Netto wird Müller

  • Christoph Peters
    vonChristoph Peters
    schließen

Es ist nicht zu übersehen: Seit einigen Wochen wird fleißig gearbeitet auf dem ehemaligen Netto-Kik-Gelände an der Schongauer Straße in Peiting.

Peiting – Handwerker sind dabei, den seit Jahren leerstehenden Gebäude neues Leben einzuhauchen. Bis der neue Müller-Drogeriemarkt einziehen kann, wird es aber noch eine Weile dauern.

Seit März ist der Mietvertrag unter Dach und Fach, im Februar hatte die Unternehmensgruppe FIM, der das Grundstück gehört, nach jahrelangen Verzögerungen den Bauantrag eingereicht (wir berichteten).

Ursprünglich sollten die alten Gebäude abgerissen werden und einem Neubau weichen. Wegen den hohen Kosten entschied man sich letztendlich doch dafür, die Bestandsimmobilie zu erhalten und zu sanieren. Seit einigen Wochen laufen die Arbeiten, vom hinteren Teil des Gebäudes sind nur noch die Außenmauern übrig, der Rest wurde komplett entkernt.

Bis die Peitinger im lang ersehnten neuen Müller-Drogeriemarkt einkaufen können, wird es daher noch eine Weile dauern. Im März 2021 wolle man das fertige Gebäude an Müller übergeben, kündigt FIM-Geschäftsführer Jan Lerke auf Nachfrage der Schongauer Nachrichten an.

„Dann wird der Mieter noch seine Einbauten vornehmen.“ Die Eröffnung ist laut Lerke nach aktuellem Stand für das zweite Quartal 2021 geplant.  

Auch interessant

Kommentare