Daimler-Chef Zetsche hört auf - Nachfolger steht wohl fest

Daimler-Chef Zetsche hört auf - Nachfolger steht wohl fest
+
Freuten sich über zwei dicke Schecks: Wasserwacht-Vorstand Gerd Merk (li.) und Harald Hackl (Technische Leitung Wasserwacht) mit den Mitgliedern des Stiftungsrats.

Bürgerstiftung Peiting

Zuschuss für neuen Wasserwacht-Bus

  • schließen

Solche Termine hätte Michael Asam gerne öfters im Kalender stehen: Am heutigen Freitag durfte Peitings Bürgermeister die jährliche Ausschüttung der Bürgerstiftung vornehmen. Einen dicken Scheck gab es diesmal für die Wasserwacht.

Peiting – Seit 2011 gibt es die Peitinger Bürgerstiftung, der Kapitalstock von anfangs 10 000 Euro ist mittlerweile auf stolze 37 000 Euro angewachsen. Zu verdanken sei das zum einen den vielfältigen Zuwendungen, zum anderen dem rührigen Stiftungsrat, der sich immer wieder neue Aktionen einfallen lasse, um Gelder zu generieren, sagte Asam. Dazu zähle etwa der Zopf-Verkauf am Bauernmarkt („Der geht reißend weg“), das Benefizkonzert von In.Voice („Da sind 2400 Euro zusammengekommen“) oder der Verkaufsstand am Weihnachtsmarkt. Auch wenn letzterer diesmal nicht ganz so gut lief wie gedacht. „Die Idee mit dem Stiftungskäse war Käse“, gab Asam zu. „Da müssen wir uns nächstes Mal was anderes überlegen.“

Gut überlegt hatte sich der Stiftungsrat allerdings, wer in diesem Jahr finanziell unterstützt werden sollte. „Wir sind in der glücklichen Lage, 1550 Euro ausschütten zu können“, sagte Asam. Anders als im vergangenen Jahr, als die Rekordsumme von 3000 Euro an mehrere Empfänger aufgeteilt worden war, habe man sich entschieden, diesmal den kompletten Betrag der Wasserwacht Peiting-Schongau zur Verfügung zu stellen. Die brauche ganz dringend ein neues Fahrzeug, das alte sei in die Jahre gekommen. „Mit dem Betrag können Sie auf jeden Fall schon einmal vier Räder zahlen“, scherzte der Bürgermeister, ehe er den Scheck an Wasserwacht-Vorstand Gerd Merk übergab. Asam wurde aber gleich wieder ernst. „Viele wissen gar nicht, was die Wasserwacht alles ehrenamtlich leistet. Das ist enorm“, betonte er.

Es war nicht der einzige Scheck, den Merk entgegennehmen durfte. Auch Sparkassen-Vorstand Alexander Schmitz war nicht mit leeren Händen gekommen, sondern hatte eine Spende von 1000 Euro für das neue Transportfahrzeug im Gepäck. „Auch uns ist natürlich die angespannte Situation der Wasserwacht bekannt“, sagte er. 80 Prozent ihrer benötigten finanziellen Mittel muss die Ortsgruppe trotz ihrer vielfältigen Aufgaben laut Merk selbst durch Mitgliedsbeiträge oder Angebote wie die Schwimmkurse bestreiten. Gerade letztere seien in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden, wies der Wasserwacht-Vorstand hin. Allein heuer habe man 820 erwachsenen Menschen das Schwimmen beigebracht.

Doch nicht nur die Wasserwacht hatte allen Grund zur Freude ob der finanziellen Zuwendungen. Auch für die Bürgerstiftung selbst war es ein lohnender Termin. Die erste gute Nachricht kam von Xaver Jais und Martin Sinn, die für ihre Peitinger Firma VS Planen & Beraten beschlossen hatten, anstelle von Weihnachtsgeschenken lieber 1000 Euro als Zustiftung zur Verfügung zu stellen. „Der Betrag ist bei der Bürgerstiftung gut aufgehoben“, so Jais.

Geld für die Bürgerstiftung übergaben Martin Sinn und Xaver Jais (VS Planen & Beraten, v.l.) sowie Günther Neureuther und Hans Schilcher (TSV, v. r.) an Bürgermeister Michael Asam (Mitte).

Noch generöser zeigte sich der TSV Peiting. Satte 3000 Euro standen auf dem symbolischen Scheck, den TSV-Präsident Günther Neureuther und Vizepräsident Hans Schilcher an Asam übergaben. Der Beschluss, die Bürgerstiftung zu unterstützten, sei einstimmig gefallen im Präsidium, sagte Neureuther. Da war selbst Asam sichtlich geplättet: „Jetzt komm’ ich mit mehr heim, als ich mitgebracht habe.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Garnelenzucht mit neuem Bio-Verfahren
Ist das seit Jahren geplante Großprojekt „Garnelenhof im Pfaffenwinkel“ eine unendliche Geschichte? Keineswegs, jetzt muss nur noch ein Tekturplan eingereicht und vom …
Garnelenzucht mit neuem Bio-Verfahren
Wiesn-Special: Luchsbacher verzockt sich
500 000 Euro hat am Montag die Oktoberfest-Kellnerin Michaela Maier beim RTL-Wiesn-Special von „Wer wird Millionär“ gewonnen. Deutlich unerfreulicher endete der Abend …
Wiesn-Special: Luchsbacher verzockt sich
Lösten Bauarbeiten das Feuer aus?
Nach dem Großbrand im Kloster Rottenbuch vor einer Woche läuft die Suche nach der genauen Ursache weiter auf Hochtouren. Mittlerweile gibt es erste Hinweise darauf, was …
Lösten Bauarbeiten das Feuer aus?
Leisere und lautere Töne an verschiedenen Orten
Ein schönes Stelldichein lokaler Volksmusik-Ensembles: 22 Gruppen mit rund 150 Mitwirkenden erwartet der Trachtenverein Epfach zum großen Volksmusiktag des …
Leisere und lautere Töne an verschiedenen Orten

Kommentare