+
Sie haben den Einweihungsgottesdienst der Christl ichen Glaubensgemeinschaft Peiting gestaltet: (v.l.) Jean Christof Nadon, Markus und Christiane Schmutz, Daniela Gebauer, Magdalena Schmutz, Lukman Babajide und Enrike Flagmeier.

Christliche Glaubensgemeinschaft Peiting

Gelebter Glaube in neuem Zuhause

Nach kurzer Umbauzeit haben die Royal Rangers und die Christliche Glaubensgemeinde Peiting in dem ehemaligen Modehaus Eichmeier an der Bachstraße eine neue Heimat gefunden. Schön, dass in diesem Gebäude wieder Leben entsteht“, sagte Bürgermeister Michael Asam bei der Einweihung.

Peiting – Bisher hat die Christliche Glaubensgemeinde Peiting ihre Gottesdienste nur alle 14 Tage im Peitinger Bergwerk feiern können. Anfang dieses Jahres habe Eichmeier die Türen geöffnet, sagte Pastor Markus Schmutz (56). Man sei hier im Zentrum von Peiting.

Ab März wurde das ehemalige Modegeschäft innen entkernt und neu eingerichtet. Gottesdienstraum mit kleiner Bühne, Räumlichkeiten für die Kindergottesdienste, Küche und Toilette eingebaut und der Eingangsbereich neu gestaltet. Ohne finanzielle Zuschüsse. „Wir sind auf Spenden angewiesen“, betont der Pastor .

Dass es in den neuen Räumen nunmehr so schön aussehe, sei der Verdienst aller, sagte der Pastor in Richtung der Gottesdienstbesucher zur Einweihung.

Christiane Schmutz, die Ehefrau des Pastors, sagte, im Jahr 2013 sei es gewesen, da habe „Gott zu Markus gesprochen, er solle hier eine Christliche Glaubensgemeinde aufbauen“. Und der Ehemann gehorchte.

Die Christliche Glaubensgemeinde Peiting zählt mittlerweile rund 60 Mitglieder, richtet Gottesdienste aus, organisiert Jugendtreffen, Männer-, Frauen- und Bibel Abende. Und sie veranstaltet gemeinsame Gottesdienste mit der katholischen und evangelischen Landeskirche.

„Da gibt es kein Konkurrenzdenken“, betont Markus Schmutz. „Jeder hat was, was der andere nicht hat.“ Man suche Verbindendes, Gemeinsames. Und immer gehe es dabei um christliche Werte. Im übrigen wolle man für die Gemeinde eine tragende Säule sein. Das Licht Christi, so Schmutz, solle auch ins Rathaus getragen werden. „Das ist mir wichtig.“

Jean Christof Nadon (48), er ist der Pastor der Füssener Glaubensgemeinde, sprach in seiner Predigt über die Zolleintreiber, die, obwohl allgemein verachtet, von Jesus geliebt und geachtet wurden. Der Pastor appellierte, Jesus nachzueifern, Gutes zu tun und eine Herzensbeziehung zu Jesus aufzubauen.

Die Royal Rangers sind Teil der Christlichen Glaubensgemeinde Peiting. 50 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 18 Jahren sind es derzeit. „Sie sind vorwiegend draußen in der freien Natur“, erklärt Markus Schmutz. Sie werden dabei mit Pfadfinder-Techniken vertraut gemacht. „Weg von den Medien“, sagt der Pastor. Die Kinder und Jugendlichen besuchen Altenheime, basteln und singen zusammen mit den Senioren. „Das soziale Gefüge ist sehr wichtig“ betont Pastor Schmutz.

Walter Kindlmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

VdK ein Kämpfer für soziale Gerechtigkeit
Vor 70 Jahren haben 18 wackere Böbinger den VdK-Ortsverein gegründet. Anlass dafür, dieses Jubiläum mit einem Festakt gebührend zu feiern. Viel Lob gab es dabei für den …
VdK ein Kämpfer für soziale Gerechtigkeit
Klaus Bauer im Interview: „Weilheim braucht eine Westumfahrung“
Der IHK-Regionalleiter Klaus Bauer äußert sich im Gespräch mit Redaktionsleiter Boris Forstner zu Verkehrsthemen, Siedlungsplänen und der Wahl.
Klaus Bauer im Interview: „Weilheim braucht eine Westumfahrung“
Kneipenfestival: 17 Lokale, 14 Bands, 3 DJs
Nur noch zwei Tage, dann rumpelt es in der Stadt: Die letzten Vorbereitungen für das zweite „Sound in the City“ laufen. 14 Bands aus der Region und 3 DJs sind für …
Kneipenfestival: 17 Lokale, 14 Bands, 3 DJs
UKM-Connection zieht in Landtag ein
Seit Dienstagabend steht endgültig fest: Der Stimmkreis Weilheim-Schongau schickt drei Abgeordnete in den Landtag. Neben dem wiedergewählten CSU-Direktkandidaten Harald …
UKM-Connection zieht in Landtag ein

Kommentare