1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Peiting

Dank Merkur.de-Artikel: Unfallflucht mit verletztem Kind geklärt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Boris Forstner

Kommentare

Das ging schnell: Nur kurz nach dem Internet-Suchaufruf der Schongauer Nachrichten hat sich ein Fahrerflüchtiger gemeldet, der ein Kind angefahren hatte. Die Schongauer Polizei hat explizit die Veröffentlichung auf merkur.de als Grund dafür genannt, dass sich der Mann gestellt hat.

Peiting - Wie bereits am Sonntag berichtet, wurde am Freitag gegen 17.15 Uhr ein 11-jähriger Bub aus Peiting am Parkplatz des Lidl-Supermarktes bei einem Verkehrsunfall mit einem Audi TT verletzt. Der Fahrer war danach einfach weggefahren. Aufgrund der Veröffentlichung des Presseberichtes auf Merkur.de, so die Polizei, hat sich noch am Sonntagnachmittag ein 31-jähriger Schongauer bei der Polizei gemeldet und seine Beteiligung an diesem Verkehrsunfall angegeben. Laut seinen Angaben hatte er nicht bemerkt, dass der 11-Jährige gestürzt war und sich verletzt hatte und fuhr deshalb auch weiter.

Auch interessant

Kommentare