+
Zwei Stunden lang waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz, um den ausgelaufenen Diesel zu binden.

Feuerwehreinsatz

Dieselspur führt von Peiting bis Hohenpeißenberg - der Verursacher ist schnell gefunden

  • schließen

Eine Dieselspur, die sich vom Peitinger Hauptplatz bis nach Hohenpeißenberg zog, hat am Dienstagnachmittag die Feuerwehren der beiden Orte und die Straßenmeisterei auf den Plan gerufen.

Peiting - Zwei Stunden waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt, die verschmutzte Fahrbahn zu säubern. Allein die Peitinger Wehr, durch deren Gebiet sich der größte Teil der Dieselspur zog, musste laut Kommandant Klaus Straub mit zwölf Mann ausrücken. 

Ursache für die Verschmutzung sei ein technischer Defekt an einem Auto gewesen, teilte Straub mit. Der Verursacher war für die Polizei schnell ausgemacht. Die Spur führte die Beamten direkt zu ihm nach Hause in Peiting.

Lesen Sie auch:

Zwei schwer verletzte Frauen und ein Schaden in Höhe von rund 14000 Euro sind die traurige Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagvormittag zwischen Rott und Reichling ereignet hat.

Das Ergebnis konnte deutlicher nicht sein: Einstimmig hat die Bürgervereinigung Peiting (BVP) auf ihrer Aufstellungsversammlung am Montag Andreas Schmid zu ihrem Bürgermeisterkandidaten gekürt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch Rottenbuch hat sein „Drehbuch“ für die Zukunft
Rottenbuch hat ein „Drehbuch“ für die Zukunft. Dies ist das Ergebnis des Interkommunalen Entwicklungskonzepts. Der Gemeinderat segnete den Abschlussbericht ab – mit …
Auch Rottenbuch hat sein „Drehbuch“ für die Zukunft
Fridays for Future: Schüler rufen zur ersten Schongauer Klimademo auf
„Es wird Zeit, dass auch Schongau aufwacht!“ Unter diesem Motto gehen jetzt erstmals auch die Schüler aus Schongau auf die Straße: Zur ersten großen Fridays for …
Fridays for Future: Schüler rufen zur ersten Schongauer Klimademo auf
450 Inthroball-Karten in einer Stunde weg
Das dürfte eine Premiere mit durchschlagendem Erfolg werden: Der erste Inthronisationsball in der Lechsporthalle in Schongau. Schon zum Faschingsauftakt waren fast alle …
450 Inthroball-Karten in einer Stunde weg
Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden
Für erhebliche Debatten im Kreistag sorgte der Plan der Krankenhaus GmbH, eine Servicegesellschaft zu gründen, bei der sämtliche Reinigungskräfte für die beiden Kliniken …
Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden

Kommentare