+
Symbolfoto

Drei Tatorte in einer Nacht

Einbruchserie in Gaststätten: Täter schlagen in Steingaden und Peiting zu

  • Christoph Peters
    vonChristoph Peters
    schließen

Drei Gaststätten in Steingaden und Peiting sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ins Visier von Einbrechern geraten. Zwei Mal scheiterten die Täter allerdings an der Tür, nur in einem Fall hatten sie mehr Erfolg.

Peiting/Steingaden - Ziel der Einbrecher in Steingaden war eine Gaststätte am Marktplatz. Dort versuchten  die Täter laut Polizei zunächst, sich über die beiden vorhandenen Eingangstüren Zutritt zur Wirtschaft zu verschaffen. Als dies scheiterte, wagten sie einen neuen Anlauf auf der Rückseite des Gebäudes. Es blieb allerdings auch hier beim Versuch, ohne Beute zogen die Täter ab. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich die Tat zwischen 21 und 00.35 Uhr.

Auch in Peiting versuchten die Täter in der gleichen Nacht ihr Glück. Doch auch hier hatten sie zunächst keinen Erfolg. Am Hintereingang einer Gaststätte in der Füssener Straße zeigten sich zwar deutliche Einbruchsspuren. „Die Täter gelangten allerdings nicht ins Gebäude“, heißt es im Polizeibericht. Der Sachschaden beläuft sich auf  rund 150 Euro.

Doch die Einbrecher gaben nicht auf. Auch die gegenüberliegende Gaststätte am Hauptplatz nahmen sich die Täter vor - und hier hatten sie mehr Erfolg. Über eine Eingangstür gelangten sie in den Gastraum. Auf der Suche nach Beute brachen sie die Bürotür auf und entwendeten das dort vorhandene Bargeld. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich laut Polizei auf rund 1000 Euro.

Aufgrund der festgestellten Spuren gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei allen drei Tatorten um die gleichen Täter handelt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schongau unter Telefon 08861/23460 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare