+
Die Rottenbucher Maibaumdiebe brachten am Ostersonntag ihre Beute wieder nach Kurzenried zur Auslöse zurück. 

Erst waren es Burggener, jetzt Rottenbucher

Maibaum in Kurzenried  erneut gestohlen

Lange Gesichter auf dem Alpaka-Hof in Peiting-Kurzenried: Dort ist der Maibaum jetzt ein zweites Mal gestohlen worden.

Peiting-Kurzenried – Nachdem vor zwei Wochen die Burggener zugeschlagen haben und ihnen als Auslöse eine ordentliche Brotzeit samt Freibier versprochen worden ist, war der Maibaum wieder auf den Alpaka-Hof nach Kurzenried zurückgebracht worden – und Burschen aus Rottenbuch haben ihn daraufhin gestohlen.

In der Nacht auf Karsamstag schlichen sich die Maibaumdiebe auf das landwirtschaftliche Anwesen und schnappten sich den Baum. „Trotz des bayerischen Brauchtums war der Geschädigte mit der Art und Weise des Diebstahls nicht einverstanden, da seinen Angaben zufolge sämtliche Zugänge zur Scheune versperrt waren“, heißt es im Polizeibericht. Ein Schaden sei jedoch nicht entstanden. Jetzt wird gerätselt, wie die Diebe in die Scheune gelangt sind. Das wollen sie nicht verraten.

Der Eigentümer hat die Maibaum-Diebe um Aufnahme der Verhandlungen zur Auslöse gebeten. Daraufhin haben sich die Rottenbucher gemeldet.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Werner Böglmüller zeigt Schelmisches in der Landvolkshochschule
Einmal im Jahr verändern die Wände in der Landvolkshochschule Wies ihr Aussehen. Dann, wenn ein Kunstschaffender aus der Region seine Werke aufhängt. Bis September 2020 …
Werner Böglmüller zeigt Schelmisches in der Landvolkshochschule
Verkehr in der Peitinger Ortsmitte: Nichtöffentlicher Beschluss wirft Fragen auf
Die Verkehrsführung in Peitings Ortsmitte und mögliche Lösungen für die Verkehrsbelastung waren Themen einer Anliegerversammlung, zu der die Gemeinde Anfang Oktober …
Verkehr in der Peitinger Ortsmitte: Nichtöffentlicher Beschluss wirft Fragen auf
CSU Weilheim-Schongau nominiert Andrea Jochner-Weiß mit 98,3 Prozent 
Bei der Aufstellungsversammlung holte sie 98,3 Prozent der Stimmen: Andrea Jochner-Weiß, die amtierende Landrätin, geht bei der Wahl 2020 wieder als Landratskandidatin …
CSU Weilheim-Schongau nominiert Andrea Jochner-Weiß mit 98,3 Prozent 
Ehrenbürgerschaft für Helfer: Langs feiern krönenden Abschluss in Rumänien
Einen emotionalen Abschied bereiteten jüngst die Bürger des rumänischen Dorfs Zagujeni Helga und Rudolf Lang. Zum Dank für die jahrelange Hilfe wurde dem Ehepaar aus …
Ehrenbürgerschaft für Helfer: Langs feiern krönenden Abschluss in Rumänien

Kommentare