1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Peiting

23-Jähriger liefert unter Drogen Essen aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörg von Rohland

Kommentare

null
© dpa

Den Beamten wollte er weismachen, am Wochenende einen Joint geraucht zu haben. Stattdessen waren es aber Amphetamine, die der Essenslieferant geschluckt hat. Der 23-Jährige hat jetzt jede Menge Ärger am Hals.

Peiting – Am Wochenende habe er einen Joint geraucht, erklärte der 23-jährige Schongauer Essenslieferant am Donnerstagabend der Polizeistreife in Peiting seine roten Augen. Die Beamten hatten ihn dort mit seinem Wagen aus dem Verkehr gezogen.

Ein an Ort und Stelle durchgeführter Drogentest schlug allerdings auf Amphetamine an. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme im Schongauer Krankenhaus an, und der 23-Jährige räumte dann auch ein, tags zuvor die Szene-Droge PEP konsumiert zu haben. Die Blutprobe wird noch analysiert, den Fahrer erwarten in jedem Fall ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro und zwei Punkte in Flensburg. Um seinen Führerschein muss er obendrein bangen. Die Führerscheinstelle wird laut Polizei über die mutmaßliche Drogenfahrt unterrichtet. 

Auch interessant

Kommentare