1 von 18
Bauer Sepp (vorne li.) überzeugte die Jury mit einer besonderen Fähigkeit. Anhand von Mistproben konnte er den zugehörigen Bauernhof bestimmen. Mehr Fotos im Internet. F: Fröhlich
2 von 18
Was ne Gaudi: Beim Faschingsball der katholischen Landjugend in Peiting wurde kräftig gefeiert.
3 von 18
Was ne Gaudi: Beim Faschingsball der katholischen Landjugend in Peiting wurde kräftig gefeiert.
4 von 18
Was ne Gaudi: Beim Faschingsball der katholischen Landjugend in Peiting wurde kräftig gefeiert.
5 von 18
Was ne Gaudi: Beim Faschingsball der katholischen Landjugend in Peiting wurde kräftig gefeiert.
6 von 18
Was ne Gaudi: Beim Faschingsball der katholischen Landjugend in Peiting wurde kräftig gefeiert.
7 von 18
Was ne Gaudi: Beim Faschingsball der katholischen Landjugend in Peiting wurde kräftig gefeiert.
8 von 18
Was ne Gaudi: Beim Faschingsball der katholischen Landjugend in Peiting wurde kräftig gefeiert.

Faschingsball der katholischen Landjugend

Irres Supertalent: „Bester Scheißdreck von ganz Peiting“

Römisch ja, Orgie nein: Zum traditionellen Faschingsball hatte die katholische Landjugend am Samstagabend in den Gasthof Keppeler geladen. Zur Live-Musik der Party-Band Knitter wurde gepflegt das Tanzbein geschwungen.

Peiting – Römisch ja, Orgie nein: Zum traditionellen Faschingsball hatte die katholische Landjugend am Samstagabend in den Gasthof Keppeler geladen.

Fast hätte man meinen können, die ursprünglichen Bewohner der Villa Rustica hätten einen Betriebsausflug in den Keppeler gemacht. Allerdings hatten sich unter die zahlreichen Römer auch jede Menge andere bunte Masken gemischt. Clowns, Meerjungfrauen, Trachtler, allerlei Getier, Feen und außerirdische Gestalten tummelten sich mit Sträflingen, Robin Hood oder Charleston-Damen im Saal.

Zur Feier des Abends war auch internationale Prominenz anwesend. So hatten sich Chuck Norris, Heidi Klum und Meister Yoda eingefunden, um die Jury zum Wettbewerb „Peiting sucht das Supertalent“ zu stellen. Vor den kritischen Augen konnten weder Timmy Tiger trotz eifriger Sprünge durch den Ring seiner Dompteuse, noch die Drummer-Boys im Ballett-Kostüm, noch der wilde Wladimir Klitschko mit einem starken Auftritt am Hackbrett bestehen. 

Der Pokal ging an Bauer Sepp, der anhand von Mistproben den zugehörigen Bauernhof bestimmen konnte. Ohne Umschweife ordnete er nach kurzer Geruchs- und Kostprobe den „besten Scheißdreck von ganz Peiting“ dem „Hennabeckler“, die „bröckelharten Boller“ dem „Groaßbaura“ vom Ödenhof, Häuserer und den „verschissenen Ross-Mist“ dem Thiel Flori zu. Natürlich mussten die anwesenden Bauern antreten und per Kostprobe die richtige Zuordnung bestätigen.

Das blieb aber nicht die einzige Einlage des Abends. Kurz vor Mitternacht legten die Peitinger Rock’n Roller eine grandiose Tanzeinlage aufs Parkett. 

Ursula Fröhlich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Schongau
Wie eine Bombe: Blitz trifft mächtige Esche in Schongauer Wohngebiet
Zu zwei Einsätzen musste die Feuerwehr Schongau am Wochenende ausrücken. War der Grund am Freitagabend ein nicht beaufsichtigtes Holzerfeuer, das abgelöscht werden …
Wie eine Bombe: Blitz trifft mächtige Esche in Schongauer Wohngebiet
Frontalzusammenstoß auf B17 bei Steingaden - Bilder von der Unfallstelle
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es auf der B17 bei Steingaden. Eine Autofahrerin (30) krachte frontal in einen Transporter. Die Bilder vom Einsatz der …
Frontalzusammenstoß auf B17 bei Steingaden - Bilder von der Unfallstelle
Schongau
Schwerer Unfall im „Äußeren Westen“ - die Bilder
An der Einfahrt zum Gewerbegebiet „Äußerer Westen“ in Schongau hat sich am Dienstagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Vier Personen wurden verletzt, zwei davon …
Schwerer Unfall im „Äußeren Westen“ - die Bilder
Schongau
Starkbieranstich im Schongauer Brauhaus - die besten Bilder
Das Publikum im Schongauer Brauhaus amüsierte sich prächtig bei der Fastenpredigt von Bruder Michael alias Michi Marchner. Die besten Bilder vom Politiker-Dderblecken.
Starkbieranstich im Schongauer Brauhaus - die besten Bilder