+
Sie machten den Auftakt beim Frühlingskonzert der Peitinger Musikschüler: Die ganz jungen Schüler im Mäuse-Outfit. 

Frühlingskonzert der Musikschule Peiting

Kleine Peitinger Musiker ganz groß

Aufgeregt fieberten die Kinder der Musikschule Peiting ihrem Auftritt entgegen:

Peiting – Für viele war es der erste überhaupt, seit sie im September vergangenen Jahres begonnen hatten, ein Instrument zu lernen oder die musikalische Früherziehung zu besuchen.

Andere sind schon länger dabei, trotzdem war das Lampenfieber nicht minder. Zahlreich waren denn auch die Eltern und Verwandten zum Frühlingskonzert erschienen, zu denen die Musikschullehrer in den Sparkassensaal geladen hatten.

Den Auftakt machten die ganz Kleinen in putzigem Mäuseoutfit – auf der Suche nach Käse – unter der Leitung von Lehrerin Martina Kölbl. Kleine und größere Klavierspieler zeigten, was sie bisher gelernt hatten, von einfachen Stücken bis zur Bauernkantate von Bach. Mit großer Ernsthaftigkeit versuchten sich die Flötenkinder an „Hänschen Klein“, und ein Quartett in passenden Kostümen präsentierte chinesische Klänge.

„Was die Flöten hinbekommen, können wir auch am Akkordeon“, scherzte Erwin Haslach und präsentierte seine Schützlinge, die ihrer Gruppe fantasievolle Namen gegeben haben wie etwa der „Harmonie-Haufen“. Sie präsentierten schwungvolle russische Melodien, passend zur „sibirischen Kälte draußen“, so Haslach.

Wie alle ernteten sie dafür reichlich Beifall, ebenso wie die Bläser-AG auf ihren Blechblasinstrumenten. Das Erlernen wird auch in der Grundschule angeboten, und so spielten Anfänger und Fortgeschrittene einen Walzer. Violinen und Querflöten waren auch zu hören.

Besonderes Lob erhielt das Percussion-Trio „#Melone2.0“. Das hatte in der kurzen Zeit, in der sie die Instrumente spielen, bereits den ersten Preis in dem für junge Musiker so wichtigen Wettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen. Zum Abschluss der musikalischen Stunde spielte die verkleinerte Jugendkapelle, die schon als „Nachwuchs für die Knappschaft“ angekündigt worden war.
Myrjam C. Trunk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Happerger-Umbau sprengt Limit
Teurer als erwartet kommt der Umbau des Kulturzentrums Happerger in Ludenhausen: Die Millionengrenze wird nun doch überschritten. Für den ersten Bauabschnitt muss die …
Happerger-Umbau sprengt Limit
Letzte Männer-Bastion im Autohaus wackelt
Sie sind an der Spitze der Politik, machen Karriere bei der Polizei und stehen in der Bundeswehr ihre Frau. Nur in eine Männerdomäne will das weibliche Geschlecht noch …
Letzte Männer-Bastion im Autohaus wackelt
Logo für „Herz des Pfaffenwinkels“
Ein bisschen „Mick Jagger“, ein Kirchturm und viel Symbolik: Rottenbuch hat sein Logo aufgepeppt. Präsentiert wurde das Ergebnis eines Wettbewerbs jetzt im Kunstcafé am …
Logo für „Herz des Pfaffenwinkels“
Ärger über Bikepark-Check der CSU
Großen Wirbel hat der Bikepark-Check der Schongauer CSU verursacht. Der ehrenamtlich engagierte Bikepark-Pate Helmut Lerf ärgert sich auf der offiziellen Facebookseite, …
Ärger über Bikepark-Check der CSU

Kommentare