+
Gefahr gebannt: Die Peitinger Feuerwehr brachte das Feuer rasch unter Kontrolle.

Großeinsatz der Peitinger Feuerwehr

Lkw-Anhänger geht in Flammen auf  - Fahrer reagiert geistesgegenwärtig

  • schließen

Erst ein lauter Knall, dann heulten die Sirenen: Ein in Brand geratener Lkw-Anhänger hat am Dienstagabend einen Großeinsatz der Peitinger Feuerwehr ausgelöst.

Peiting – Das Unglück geschah um kurz nach 19 Uhr. Ein Lastwagenfahrer war mit seinem Gespann ortseinwärts auf der Füssener Straße unterwegs, als er bemerkte, wie Rauch von seinem Anhänger aufstieg. Wie Feuerwehrkommandant Klaus Straub berichtete, reagierte der Fahrer geistesgegenwärtig. 

Er fuhr sein Gespann auf Höhe der Bachfeldstraße an den Straßenrand und koppelte die Zugmaschine vom brennenden Hänger ab. „Er hat dann noch selbst versucht, das Feuer zu löschen, aber dafür brannten die Reifen bereits zu stark“, schilderte der Kommandant. Diese platzten durch die große Hitze – der laute Knall war bis ins Ortszentrum zu hören.

Mit drei Löschfahrzeugen und 30 Mann rückte die Feuerwehr zum Unglücksort aus. „Bei der Alarmierung war nicht klar, was der Lkw geladen hatte“, erklärte Straub die große Zahl an Einsatzkräften. Vor Ort stellte sich zum Glück heraus, dass der Anhänger leer war. Binnen einer halben Stunde hatten die Feuerwehrler den Brand gelöscht.

Ursache des Feuers war laut Straub eine defekte Bremse des Anhängers, die heiß gelaufen war. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er kam mittags nicht heim: Große Suchaktion nach Schüler (8) - was wir am Tag danach wissen
In Peißenberg wurde ein achtjähriger Schüler vermisst. Er kam nicht von der Schule nach Hause. Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot - mit Erfolg. Wir haben neue …
Er kam mittags nicht heim: Große Suchaktion nach Schüler (8) - was wir am Tag danach wissen
Aufwertung für Altenstadts Zentrum
Im Rahmen der Dorferneuerung wird der Marienplatz in Altenstadts Dorfmitte komplett neu gestaltet. Wenn das Amt für ländliche Entwicklung heuer noch die Zusage der …
Aufwertung für Altenstadts Zentrum
Sparkasse Oberland spendiert Vereinen 7000 Euro
Von den rund 25 000 Euro, die die Sparkasse Oberland als traditionelle Jahresspende an Vereine und Institutionen im Landkreis vergibt, entfielen 7000 Euro auf den Raum …
Sparkasse Oberland spendiert Vereinen 7000 Euro
Abenteuerspielplatz für Schwabniederhofen
Am westlichen Ortsrand von Schwabniederhofen soll 2019 ein großer Freizeitbereich entstehen. Die Gemeinde will Familien aus der ganzen Region auf das Vereins-Gelände des …
Abenteuerspielplatz für Schwabniederhofen

Kommentare