Bei der Verabschiedung von Gülsen Akcakaya waren dabei (von links), Kämmerer Christian Hollrieder, Geschäftsleiter Stefan Kort und Bürgermeister Peter Ostenrieder.
+
Bei der Verabschiedung von Gülsen Akcakaya waren dabei (von links), Kämmerer Christian Hollrieder, Geschäftsleiter Stefan Kort und Bürgermeister Peter Ostenrieder.

Marktgemeinde Peiting verabschiedet nach fast 19 Jahren Gülsen Akcakaya

Gute Wünsche für gute Seele

Eine gute Seele sagt „ade“: Fast 19 Jahre lang war Gülsen Akcakaya in Diensten des Marktes Peiting und sorgte dafür, dass Räume, Gänge, Büros und auch Klassenzimmer in sauberem Zustand sind. Nach so langer und guter Arbeit wurde sie jüngst gebührend verabschiedet.

Peiting - Nachdem sie mit ihrem Ehemann aus der Türkei nach Deutschland gekommen war, arbeitete Akcakaya unter anderem etliche Jahre lang bei der Firma Hochland und wechselte im Jahr 2002 zum Markt Peiting. Dort sorgte sie zunächst in der Mittelschule, dem Rathaus-Kindergarten und auch dem Jugendzentrum abwechselnd für die nötige Sauberkeit.

Seit Sommer 2009 war dann das Rathaus komplett in ihrer Verantwortung. Bis zuletzt hat sie sich täglich um die Büros der Mitarbeiter im Hauptgebäude gekümmert.

„Die immer höfliche und allseits beliebte Kollegin hatte immer ein Lächeln auf den Lippen“, sagte Kämmerer Christian Hollrieder als Vertreter der Kollegen bei der Verabschiedung.

Peitings Bürgermeister Peter Ostenrieder kennt Gülsen Akcakaya zwar erst seit dem 1. Mai vergangenen Jahres, aber sie war „neben meiner Assistentin die Mitarbeiterin, die ich jeden Tag am Abend getroffen habe“, so der Rathauschef. Und so gehörte sie für ihn schnell zum „festen Inventar“ des Rathauses.

Dennoch wünschte er ihr in ihrem wohlverdienten Ruhestand viel Freude, auch gemeinsam mit ihrem Ehemann, der ebenfalls bald in Ruhestand gehen wird. „Sie gehen ja nur in den Ruhestand von der Arbeit, aber nicht vom Leben.“ Damit verwies Ostenrieder auf die umfangreichen Pläne Akcakayas, die sie für die kommenden Jahre noch hat.

Zum Abschied gab es von der Marktgemeinde Peiting einen Geschenkkorb mit türkischen Spezialitäten und einen Gutschein, von den Kollegen aus dem Rathaus erhielt Akcakaya Blumen und ebenfalls einen Einkaufsgutschein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare