Gutscheinübergabe am Krankenhaus Schongau: Von links Pflegedienstleiterin Sandra Buchner, Charlotte Schulz (Gesundheits- und Krankenpflegerin Station 1), Susann Tabatabai-Schweizer von „Peiting hilft“, Claudia Koch (Pflegedienstleitung) und Rick Breunig (Leiter Intensivstation).
+
Gutscheinübergabe am Krankenhaus Schongau: Von links Pflegedienstleiterin Sandra Buchner, Charlotte Schulz (Gesundheits- und Krankenpflegerin Station 1), Susann Tabatabai-Schweizer von „Peiting hilft“, Claudia Koch (Pflegedienstleitung) und Rick Breunig (Leiter Intensivstation).

Spende von „Peiting hilft“ für örtliche Gastwirtschaften

Gutscheine fürs Pflegepersonal

„,Peiting hilft‘ ist eine tolle Aktion, die im vergangenen November in Weilheim ihren Anfang genommen hat und die wir nun auch in Peiting ins Leben gerufen haben“: Das sagte kürzlich Susann Tabatabai-Schweizer erfreut bei der Übergabe von Gutscheinen an Mitarbeitende der Isolierstation 1 und der Intensivstation im Krankenhaus Schongau.

Peiting/ Schongau - „Wir durften die von Dorothee Sonntag und Alexandra Müller-Kunz gegründete Aktion für die Marktgemeinde Peiting übernehmen.“

Zum Hintergrund: Engagierte Peitinger haben Gutscheine bei Peitinger Gastwirtschaften gekauft und gespendet. „Die Resonanz ist groß“, sagt Tabatabai-Schweizer begeistert, „solidarisch kommen wir durch die Krise“.

Seit gut zwei Wochen ist die Aktion in Peiting aktiv und soll demnächst unter Initiative von Esra Böse auch in Schongau starten. Ziel der ehrenamtlich Tätigen um Susann Tabatabai-Schweizer und Gisela Eckardt in Peiting ist es, zwei Gruppen zusammenzubringen, die besonders von der Pandemie betroffen sind.

Gestartet ist die Aktion mit Peitinger Gastwirtschaften, die geschlossen bleiben müssen und mit Pflegekräften des Schongauer Krankenhauses, die bei der Behandlung von Covid-19-Patienten herausgefordert sind. „Wir freuen uns auf den Sommer, wenn wir dann hoffentlich alle wieder draußen sein können und den Wirtsgarten aufsuchen werden“, bedankte sich Pflegedienstleiterin Sandra Buchner.

„Peiting hilft“ ist eine nicht politische Vernetzungsplattform. Dort kommen Menschen mit Ideen zusammen und organisieren Hilfe und Aktionen. „Peiting hilft“ ist über den gleichnamigen Facebookaccount erreichbar. Weitere Informationen bei Susann Tabatabai-Schweizer (08861/7137000, atelierderphantasie@web.de).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare