+
Leon Gavanas (19,re.) aus Peiting ist Kickbox-Weltmeister der Amateure geworden.

Kickbox-Weltmeisterschaft der Amateure in Athen

Leon Gavanas aus Peiting ist Kickbox-Weltmeister

  • schließen
  • Thomas Fritzmeier
    Thomas Fritzmeier
    schließen

Der Traum ist wahr geworden, das Unmögliche möglich geworden: Leon Gavanas aus Peiting (19) ist Weltmeister im Kickboxen geworden.

Peiting/Athen - Er hat es wirklich geschafft, hat sich seinen (bislang) größten Traum erfüllt: Der Peitinger Kickboxer Leon Gavanas ist bei der Kickbox-Weltmeisterschaft der Amateure im griechischen Athen an den Start gegangen. 

Leon Gavans (links) mit seinem Trainer Jürgen Grimbs vom TSV Peißenberg. 

Der 19-Jährige musste dabei im alles entscheidenden Kampf gegen einen 29-jährigen Engländer antreten. Der galt aufgrund seiner rund 300 Kämpfe als Favorit und setzte Gavanas in der ersten Runde auch ordentlich zu, die der Peitinger auch verlor. Aber die nächsten beiden Runden gehörten dem Peitinger, der anschließend zum Weltmeister gekürt wurde (Kampfbericht folgt).

Gavanas, der Mann mit dem Hammer, ist eines der großen Nachwuchstalente im deutschen Boxsport. Dreimal war er Bayerischer Meister im Superschwergewicht, dreimal gewann er Silber bei den Deutschen Titelkämpfen. Doch irgendwann, so sagt er selbst, „sind mir die Gegner ausgegangen“. Gavanas war zu stark für die Konkurrenz. Kaum einer wollte mehr gegen ihn antreten, die Kämpfe blieben aus. 

Ein Albtraum für den ehrgeizigen Peitinger. „Fünf, sechs Kämpfe im Jahr waren mir zu wenig“, sagt er. Um wieder häufiger im Ring stehen zu können, schaute er sich nach einer Alternative um – und fand sie beim Kickboxen. Die Umstellung vom reinen Boxen zum Kickboxen, wo auch Tritte erlaubt sind, fiel dem 19-Jährigen nicht schwer. „Beim Kickboxen trägt man keine Stiefel, also weiß man, dass man auch treten darf“, sagt er und lacht. 

2016 holte er den Deutschen Meistertitel bei den Männern, vor ein paar Wochen knockte er bei der Fight Night in Landsberg seinen Gegner schon in der zweiten Runde aus. 

Um sein Ziel zu erreichen, schuftete Gavanas, der aktuell mitten in den Prüfungen an einer kaufmännischen Schule steckt, wie ein Wilder. Zwei bis drei Einheiten am Tag sind für ihn normal. Auch am Wochenende gönnt er sich keine Pause. Viermal die Woche steht Boxen-Training in Peißenberg auf dem Plan, einmal absolviert er bei Weltmeister Ibrahim Karakoc in Landsberg eine reine Kickbox-Einheit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erste Montagsdemo in Schongau gegen Straßenausbau-Beitragssatzung
Es gab Unterschriftensammlungen gegen die Einführung der Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) in Schongau und eine große Demonstration mit 500 Teilnehmern. Jetzt legen …
Erste Montagsdemo in Schongau gegen Straßenausbau-Beitragssatzung
Musik wie im Wohnzimmer
Alles begann vor einem Jahr mit einem Wasserschaden auf der Bühne. Daher spielte die Band Huckleberry Five im Kuhstall Schwabbruck jetzt unplugged, und die Musiker …
Musik wie im Wohnzimmer
Kleine Kunst ganz groß
Einen äußerst vergnüglichen Theaterabend mit Eigenproduktionen aus der Theatergruppe Schwabniederhofen erlebten rund 70 Besucher am vergangenen Freitagabend im Kulze. …
Kleine Kunst ganz groß
Kleidertausch und Frauenplausch ein perfektes Weiber-Spektakel
Nach Herzenslust plauschen und Klamotten tauschen: Das haben zahlreiche Frauen am Samstagnachmittag im AWO-Raum im Mohrenhaus in Schongau genossen. Eingeladen dazu …
Kleidertausch und Frauenplausch ein perfektes Weiber-Spektakel

Kommentare