+
Symbolfoto

Schneematsch auf der Straße

Mit dem Auto überschlagen: Peitingerin verunglückt bei Hausen 

  • schließen

Auf schneeglatter Fahrbahn  ist am Sonntagmorgen eine Peitingerin (25) bei Hausen schwer verunglückt. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Peiting - Die 25-Jährige war gegen 10.45 Uhr von Peiting in Richtung Bundesstraße 472 unterwegs. Auf Höhe von Hausen verlor die Peitingerin auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn die Kontrolle über ihren VW Golf. Der Wagen kam nach links von der Straße ab, überfuhr einen Straßenbegrenzungspfosten und überschlug sich anschließend im angrenzenden Feld. 

Die 25-Jährige erlitt bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen. Der Schaden am Auto beläuft sich laut Polizei auf rund 6000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz gezogener Handbremse: Traktor macht sich plötzlich selbstständig und rast quer über Staatsstraße
Zu einem spektakulären Unfall ist es am Mittwochabend nahe Wildsteig gekommen. Ein führerloser Traktor raste samt Anhänger einen Abhang hinab und schleuderte quer über …
Trotz gezogener Handbremse: Traktor macht sich plötzlich selbstständig und rast quer über Staatsstraße
Landessieger Sebastian Rudolph
Toller Erfolg: Mit seinem Bild „Ich erfinde eine Keksmaschine“ hat erstmals seit 48 Jahren ein Kind aus dem Geschäftsgebiet der Raiffeisenbank Pfaffenwinkel auf …
Landessieger Sebastian Rudolph
Helfer sind ganz besonderer Schatz
Sie stehen rund um die Uhr in Bereitschaft, leisten Tag und Nacht für ihre Mitbürger einen wertvollen Dienst. Und das ehrenamtlich, ohne jegliche Bezahlung. Drei …
Helfer sind ganz besonderer Schatz
Vorhang auf für blühende Blütenpracht
Der insektenfreundliche Garten sowie der Nutzgarten: Diese beiden stehen im Mittelpunkt beim Tag der offenen Gartentür. Mit dabei sind drei Gärten in Schönberg und einer …
Vorhang auf für blühende Blütenpracht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.