Sind bereit für den 6. Gesundheitstag: (v.l.) Sandra Buchner (Pflegedienstleitung), Pflegeschulleiter Klaus Fenzl, Bürgermeister Peter Ostenrieder, Krankenhaus GmbH-Geschäftsführer Thomas Lippmann und Bademeister Thomas Bognar. 
+
Sind bereit für den 6. Gesundheitstag: (v.l.) Sandra Buchner (Pflegedienstleitung), Pflegeschulleiter Klaus Fenzl, Bürgermeister Peter Ostenrieder, Krankenhaus GmbH-Geschäftsführer Thomas Lippmann und Bademeister Thomas Bognar. 

Krankenhaus GmbH

Gesundheitstag im Wellenbad: Von der Wassergymnastik bis zur „Bewerbung am Pool“

  • Christoph Peters
    vonChristoph Peters
    schließen

Bereits zum 6. Mal dreht sich am Montag, 27. Juli, im Peitinger Wellenfreibad alles um das Thema Gesundheit: Die Krankenhaus GmbH lädt zum Beginn der Ferien zu ihrem jährlichen Aktionstag. 

Peiting – „Wie, schon so oft?“: Peitings Bürgermeister Peter Ostenrieder blickte tatsächlich ein wenig ungläubig, als Krankenhaus-Sprecherin Isa Berndt beim Pressetermin die Zahl der bisherigen Gesundheitstage im Wellenfreibad Revue passieren ließ. Bereits zum sechsten Mal nutzt die Krankenhaus GmbH die Einrichtung, um mit einem bunten Programm rund um das Thema Gesundheit Reklame in eigener Sache zu machen. Als Marktgemeinde sei man da gerne Partner, nicht nur, weil man die Schongauer Klinik auch als Peitinger Krankenhaus sehe, sagte der Rathauschef. „Wir wollen die Veranstaltung am ersten Ferientag natürlich auch nutzen, um für unser Wellenfreibad zu werben.“ Eine Win-Win-Situation also.

Für die Bürger heißt das: Sie müssen am Aktionstag, der um 9 Uhr beginnt und bis 17 Uhr dauert, nicht nur keinen Eintritt bezahlen. Sie erwartet auch ein „bunter Strauß an Angeboten“, wie Berndt pries. Das fängt beim Hula-Hoop-Wettbewerb, Dosenwerfen und Fingerfarben-Malen für die junge Generation an. Eine Klasse der Pflegeschule werde da sein, um die Kinder zu bespaßen, verriet Schulleiter Klaus Fenzl.

Gesundheitstag in Peiting: Corona-Regeln gelten auch beim Aktionstag

Für die Älteren geht’s zum Beispiel zur Gymnastik ins Wasser, Physiotherapeuten führen in die Ergotherapie ein und zum ersten Mal habe man auch Yoga im Angebot, so Berndt. „Das passt wunderbar zu den Abstandsregeln.“

Denn natürlich müssen auch am Gesundheitstag die vorgeschriebenen Richtlinien in Sachen Corona eingehalten werden. „Als Krankenhaus haben wir da eine besonders hohe Sensibilität“, sagte Geschäftsführer Thomas Lippmann. An den Info-Ständen werden Abstandsmarkierungen angebracht. Kommen sich Mitarbeiter und Gäste näher als 1,5 Meter, etwa bei der angebotenen Messung von Vitalparametern, halte man ausreichend Schutzmasken vor. „Wir sind beim Hygienekonzept in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt.“

Dessen Mitarbeiter sind diesmal nicht selbst mit einem Stand vor Ort. Wegen vieler Überstunden durch die Corona-Krise hätte die Behörde ihre Teilnahme absagen müssen, bedauerte Isa Berndt. Auch das Rote Kreuz fehlt, es habe für eine derartige Veranstaltung noch keine Freigabe bekommen.

Gesundheitstag in Peiting: Krankenhaus wirbt um neue Mitarbeiter

Erstmals will die Krankenhaus GmbH den Gesundheitstag auch gezielt dafür nutzen, nach neuen Mitarbeitern Ausschau zu halten. Unter dem Motto „Bewerbung am Pool – das ist cool“ stehe man für Gespräche mit Interessenten bereit, so Pflegedienstleiterin Sandra Buchner. „Wir sind schon gespannt, ob es angenommen wird.“ Auch die Pflegeschule informiert über die Ausbildung.

Den spaßigen Höhepunkt des Programms bildet auch heuer wieder das Wettschwimmen. Diesmal treten die Ärzte gegen das Pflegepersonal an. Der Startschuss für die Gaudi fällt am Montag um 15 Uhr.

Damit der 6. Gesundheitstag ein Erfolg wird, muss freilich auch das Wetter mitspielen. Doch die Organisatoren haben vorgesorgt: Für den Fall, dass es regnet, wird die Veranstaltung einfach um eine Woche auf Dienstag, 4. August, verschoben. 

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regierung lässt den Landkreis im Regen stehen: Teure Corona-Briefwahl
Regierung lässt den Landkreis im Regen stehen: Teure Corona-Briefwahl
„Happige Erhöhung“ im Schongauer Altenheim
Auf die Bewohner im Heiliggeist-Spital kommen empfindliche Erhöhungen zu. Ab Pflegegrad 2 werden nun 116 Euro zusätzlich fällig. Eine „happige Erhöhung“, wie Heimleiter …
„Happige Erhöhung“ im Schongauer Altenheim
Landschaftspflegeverband stellt sich vor
Seit vergangenem Sommer gibt es im Landkreis Weilheim-Schongau einen Landschaftspflegeverband. Dessen Geschäftsführer Christian Haupt hat nun dem Peitinger Gemeinderat …
Landschaftspflegeverband stellt sich vor
Obstpressen stellen sich auf viel Arbeit ein
Im Gegensatz zum miserablen Vorjahr rechnen die Obstpressen im Landkreis heuer mit einer reichen Ernte, vor allem an Äpfeln. Die meisten Pressen starten ihren Betrieb in …
Obstpressen stellen sich auf viel Arbeit ein

Kommentare