+
Ende einer Ära: Das alte Gebäude an der Münchener Straße in Peiting, das im Erdgeschoss das M32 beherbergt, soll zwei Mehrfamilienhäusern weichen.

Bauausschuss gibt grünes Licht

Legendäre Musikkneipe in Peiting vor dem Aus: Das sind die Pläne für das M32-Areal

  • schließen

Das M32 in Peiting war jahrzehntelang ein beliebter Anlaufpunkt für Nachtschwärmer. Jetzt könnten die Tage der Musikkneipe gezählt sein.

Peiting – Wohnraum ist knapp und begehrt in Peiting. Neue Bauprojekte werden deshalb im Bauausschuss normalerweise freudig begrüßt. Im Fall der jüngsten Bauvoranfrage zur Errichtung von zwei Mehrfamilienhäusern allerdings hielt sich die Euphorie in Grenzen. Denn um Platz für ihren Bau zu schaffen, muss ein anderes geschichtsträchtiges Haus weichen. Die Rede ist von jenem Gebäude an der Münchener Straße, das seit Jahrzehnten die Heimat der Musikkneipe M32 ist. Davor hatte es der Familie Staude gehört, die hier Anfang der 1950er Jahre den Grundstein für ihren erfolgreichen Textilbetrieb legte. Verkauft an die Staudes hatte das Haus einst die Gemeinde.

Acht Wohneinheiten mit Tiefgarage

„Es tut mir in der Seele weh, dass dieses Gebäude abgerissen werden soll“, sagte Bürgermeister Michael Asam, nachdem Marktbauamtsmitarbeiterin Bettina Habersetzer die neuen Pläne für das Grundstück nahe der Bahnlinie vorgestellt hatte. Entstehen sollen acht Wohneinheiten mit Tiefgarage. Die beiden Gebäude umfassen drei Vollgeschosse. Das sei in Peiting eigentlich nicht üblich, sagte Habersetzer. Doch da das Grundstück im Vergleich zur Straße sehr tief liege, könne man aus Verwaltungssicht damit leben.

Dagegen wollte auch Asam nichts einwenden. „Das ist vorstellbar.“ Es änderte freilich nichts daran, dass es der Rathauschef lieber gesehen hätte, würde das Gebäude erhalten bleiben. „Wir hätten es gerne als Gemeinde entwickelt, aber dafür reichen unsere Mittel nicht“, bedauerte er. Tatsächlich hatte Asam in der Vergangenheit mit dem Gedanken gespielt, das Gebäude als Gemeinde zu erwerben. „Es stand ewig zum Verkauf im Internet“, sagt der Bürgermeister auf Nachfrage der Schongauer Nachrichten. Doch die hohe Summe, die der Besitzer aufgerufen habe, sei für die kommunale Hand nicht realistisch gewesen. Bedauerlich, schließlich hätte die Fläche der Gemeinde gut ins Konzept gepasst. Denn es gibt bereits gemeindliche Pläne für das Areal in direkter Nachbarschaft. Am Bahnhof Nord sollen Parkplätze und Radabstellanlagen entstehen.

Gebäude hat beste Zeiten hinter sich

So habe das Grundstück zwischenzeitlich einen anderen Käufer gefunden, der neue Eigentümer wiederum verhandle aktuell mit einem Bauträger, weiß Asam. Dass dieser lieber etwas Neues bauen will, kann der Bürgermeister verstehen. Die Wohnungen im Gebäude seien zwar aktuell bewohnt, aber wie das ganze Haus sanierungsbedürftig. Auch die Räume der Musikkneipe haben ihre besten Zeiten längst hinter sich. „Das ist alles in die Jahre gekommen.“ Im vergangenen Jahr hatte ein neuer Pächter versucht, dem M32 noch einmal neues Leben einzuhauchen – ohne großen Erfolg. Immerhin: Bei der Peitinger Musiknacht am kommenden Samstag wird die Kult-Kneipe dank des „Spix“-Teams ein kurzes Comeback feiern.

„Es ist schade, dass eine schöne Musikkneipe verloren geht“, bedauerte Herbert Salzmann (SPD) im Bauausschuss. Kleiner Trost: Die neuen Gebäude sollen ein Walmdach bekommen. Damit werde zumindest der Charakter des alten Hauses mit dem Krüppelwalmdach aufgegriffen, stellte Peter Ostenrieder (CSU) fest. Einstimmig stimmte das Gremium der Bauvoranfrage zu.

Auch interessant:

Für Katharina Bertl geht ein Traum in Erfüllung: Die 32-jährige Böbingerin hat den Sprung in die Nationalmannschaft des deutschen Metzgerhandwerks geschafft.

Rottenbucher Ammermühle bleibt noch Asylheim - Landrätin weist Vorwürfe zurück

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hausexplosion: Vater und Tochter (7) sterben - jetzt ermittelt Polizei wegen fahrlässiger Tötung
In einem Wohnhaus in Rettenbach hat es am Sonntag eine Explosion gegeben. Zwei Menschen kamen ums Leben. Nun ermittelt die Polizei.
Hausexplosion: Vater und Tochter (7) sterben - jetzt ermittelt Polizei wegen fahrlässiger Tötung
Hochwasserschutz hat sich bewährt
Beim Hochwasser der vergangenen Tage ist der Landkreis Weilheim-Schongau noch einmal „mit einem blauen Auge“ davongekommen. Nur punktuell mussten Keller ausgepumpt …
Hochwasserschutz hat sich bewährt
Hangrutsch durch Starkregen: Verkürzte Überholspur an Hohenpeißenberger Umfahrung
Auf der B 472  im Bereich östlich der Kohlgrabenbrücke ist die Böschung ins Rutschen gekommen. Deshalb wurde die Überholspur verkürzt. Die Stelle wird von Vermessern …
Hangrutsch durch Starkregen: Verkürzte Überholspur an Hohenpeißenberger Umfahrung
Feuerwehreinsatz in Apfeldorf: Rauchentwicklung in Haus - Hund stirbt
In Apfeldorf gab es einen großen Feuerwehreinsatz. Zunächst war von einer Explosion die Rede, hier konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Allerdings kam es zu starker …
Feuerwehreinsatz in Apfeldorf: Rauchentwicklung in Haus - Hund stirbt

Kommentare