+
VHS-Leiterin Sabine Hickisch und ihre Stellvertreterin Andrea Deibler (re.) freuen sich schon auf Anmeldungen für die neuen Volkshochschul-Kurse.

Schwerpunktthema Wasser

Das neue Programm der VHS Peiting ist da: Was im Frühjahrssemester geboten ist

  • schließen

„Wasser – alles im Fluss“ lautet das große Thema im neuen Programm der Volkshochschule Peiting. Doch auch abseits des Schwerpunkts hat das Frühjahrssemester wieder so einiges zu bieten: von zahlreichen Klassikern bis zu neuen Angeboten. Ein Überblick.

Peiting – Beim Thema Wasser machen die Volkshochschulen Schongau und Peiting gemeinsame Sache. Gleich 14 Vorträge und Exkursionen drehen sich an beiden Einrichtungen um den Schwerpunkt des Frühjahrssemesters. „Zwei davon finden bei uns statt“, sagt die Peitinger Leiterin Sabine Hickisch. So geht es einmal gemeinsam mit Dozentin Barbara Fassnacht zur familienfreundlichen Exkursion an die Ammer, wo die Teilnehmer alles über den Biber erfahren. Hans Schütz und Karl Michael Ranftl dagegen wagen eine literarisch-musikalische Annäherung an ihren Heimatfluss Lech.

Zwar nicht ums Wasser, aber ebenfalls um das Thema Natur dreht sich der erstmalig angebotene Info-Rundgang „Grünes und Blühendes Peiting“, bei dem Bauhofleiter Tim Osterhaus die Teilnehmer über die Bepflanzung im Ort informiert.

Eine Fortsetzung findet die Wanderung durch Peitings Bergwerksviertel, auf der die Teilnehmer nicht nur viel Wissenswertes zur Geschichte erfahren, sondern auch regionale Schmankerl probieren können. „Das ist bei der Premiere sehr gut angenommen worden“, weiß Hickisch.

Ebenfalls gut angenommen werden traditionell die Sprachkurse, die sich in diesem Semester vornehmlich an Fortgeschrittene richtet. „Aber auch hier sind natürlich neue Teilnehmer willkommen“, betont die Leiterin.

Tipps für einen entspannten Weg in die Selbstständigkeit hat Dozentin Sabrina Behnisch parat. Ihr Kurs feiert genauso Premiere wie das Angebot „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ von Ursula Feichtmair. Gerade für pflegende Angehörige sei letzteres empfehlenswert, weiß Hickisch. Überhaupt ist im Bereich Gesundheit wieder viel geboten, vom autogenen Training über Qi Gong bis zum Hypnose-Workshop reicht die Auswahl an Kursen. Wer möchte, bekommt von Dozentin Patricia Schmid Tipps für kreative Frühstücksideen, die für Abwechslung zum Marmeladenbrot sorgen. Auch Vegetarier seien hier gut aufgehoben, sagt die Leiterin.

Pfiffige Gerichte aus Resten zaubern

Überhaupt kommt die Kulinarik nicht zu kurz. Erstmals können Teilnehmer bei Gaby Halim lernen, wie man koreanisch kocht. Silvia Schlögl zaubert nicht nur „Köstlichkeiten aus einem Topf“, sondern verrät auch unter dem Motto „Alle lieben restlos gute Küche“, wie man aus Resten pfiffige Gerichte zubereitet.

Wer statt den Kochlöffel zu schwingen, lieber künstlerisch tätig sein will, für den ist im neuen Kursprogramm ebenfalls jede Menge geboten. Das Angebot reicht von Altbewährtem wie dem Goldschmiede-Kurs bis zum Kreative-Workshop „Frühjahrsputz für die Seele“. Ausgebaut habe man diesmal die Töpferkurse für Erwachsene, so Hickisch. Ganz neu sind auch zwei Nähkurse, bei denen Dozentin Petra Laas den Teilnehmerinnen zeigt, wie man das Abendkleid oder Dirndl selber schneidert.

Und zuguterletzt dürfen auch die zwei Klassiker nicht fehlen: Sowohl der Golf-Schnupperkurs als auch die Möglichkeit, den amtlichen Sportbootführerschein zu erwerben, seien jedes Mal sehr gut nachgefragt, sagt die Leiterin. Schnell bei der Anmeldung zu sein, ist in diesen Fällen also durchaus ratsam.

Hinweis:

Die beiden Volkshochschulen Schongau und Peiting mit ihrer Außenstelle in Steingaden geben ein gemeinsames Programmheft heraus, das im Rathaus, bei der Tourist Information und in Geschäften erhältlich ist. Unter www.vhs-peiting.de sind alle Kurse zu finden. Anmeldungen nimmt die VHS Peiting unter der Telefonnummer 08861/599-62, oder per E-Mail an vhs@peiting. de gerne entgegen.

Lesen Sie auch:

Asam-Nachfolger gesucht: Wer wird neuer Bürgermeister in Peiting? Die Kandidaten im Überblick

Wie geht es weiter in Sachen Marienheim? Ein Schreiben, das die Einrichtung in diesen Tagen an die Peitinger Haushalte verteilt,lässt aufhorchen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
Ein räudiger Fuchs hat jüngst in Sachsenried für Aufsehen gesorgt. Das kranke Tier schlich durch den Garten von Gemeinderat Rudi Kögel, der es fotografierte.
Von Katzenfutter angelockt: Räudiger Fuchs schleicht durch Sachsenried - „Sah wie Hyäne aus“
Die Wahl kann kommen, die Helfer stehen bereit
Die Kommunalwahl naht mit großen Schritten, in den Landkreis-Kommunen laufen die Vorbereitungen für den 15. März auf Hochtouren. Eine wichtige Aufgabe kommt dabei am …
Die Wahl kann kommen, die Helfer stehen bereit
Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
Erik Meier kennt Mähdrescher. Er hilft selbst auf dem Feld beim Ernten. Eine Situation beim Mähen lässt ihn Grübeln - und zum Erfinder werden.
Nach langem Tüfteln: Realschüler entwickelt einen Rehkitz-Retter am Mähdrescher
Sogar der Papst schaut vorbei: Großer Faschingsumzug im kleinen Dorf
Erst vor rund vier Wochen hatten die Organisatoren den Urspringer Faschingsumzug öffentlich gemacht. Und dann beteiligen sich gleich 35 Gruppierungen. Es war ein …
Sogar der Papst schaut vorbei: Großer Faschingsumzug im kleinen Dorf

Kommentare