+
Seine Primiz feierte Siegfried Bleichner (Dritter von links) vor 50 Jahren am Feldaltar bei Maria Egg mit Studienkollegen und Pfarrer Josef Anleitner (Zweiter von rechts).

Früherer Peitinger Pfarrer

Siegfried Bleichner feiert Goldenes Priesterjubiläum

Sein Goldenes Priesterjubiläum feiert am heutigen Samstag Geistlicher Rat Pfarrer Siegfried Bleichner. Einen ersten Dankgottesdienst mit dem Jubilatechor hat der frühere Peitinger Pfarrer bereits in der Kapelle im Schöneckerhaus gefeiert.

Peiting – Am morgigen Sonntag zelebriert Bleichner in München bei seinen Neubibergern, die ihn noch immer fest ins Herz geschlossen haben und die Verbindung nie abreißen ließen. Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet ein großer Gottesdienst in der Peitinger Pfarrkirche St. Michael am 13. Juli, zusammen mit Pfarrer Helmut Robert Kraus, der dann auf 25 Jahre im Dienst des Herrn zurückblickt.

Zusammen mit dem emeritierten Erzbischof Friedrich Kardinal Wetter freuen sich alle Gläubigen in Peiting und Neubiberg, dass sich der Seelsorger Bleichner mit Leib und Seele nach gesundheitlich schwierigen Jahren in 2012/2013 wieder erholt hat und Eucharistie feiern kann.

„Nicht Herren Eures Glaubens sind wir, sondern Diener eurer Freude“: Seinem Primizspruch ist Pfarrer Siegfried Bleicher treu geblieben. Das ist auch zu spüren im 2016 fertig gestellten Führer über die Riedschaftskapellen von Peiting, einem Herzensanliegen des Geistlichen Rats. Der 1941 als Sohn der Bergmannsfamilie Xaver und Mina Bleichner geborene Seelsorger, hat im Jahre 1969 am Fest der Apostelfürsten Petrus und Paulus im Freisinger Dom durch Julius Kardinal Döpfner die Priesterweihe erhalten.

Die folgende Primiz in seiner Heimatgemeinde mit rund 5000 Mitfeiernden war ein Großereignis, das bis heute unübertroffen blieb.

Nach Kaplansjahren in Velden an der Vils und St. Ulrich in Berg am Laim, wurde er ab 1. Oktober 1979 Pfarrer in Neubiberg. Und dieses Neubiberg ist ihm wie kein anderer Ort ans Herz gewachsen. Mit seinem typischen, herzhaften Humor und seinem tatkräftigen Einsatz hat er in der Pfarrei Rosenkranzkönigin Spuren hinterlassen.

Zu diesen zählen sein Engagement für die sozial Schwachen, die Hilfsprojekte der Pfarrei und der Einsatz eines eigenen Pfarreibusses, der ältere und nicht mehr mobile Gemeindemitglieder zum Sonntagsgottesdienst bringt.

Eine Pionierarbeit war ebenso der erste Pfarrbrief im Jahr 1980, die erste Eltern-Kind-Gruppe 1987 und die Gründung der Kolpingsfamilie 1988. Ein großes Wunschziel ging 1998 mit der Grundsteinlegung für einen eigenen Friedhof auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens in Erfüllung. Ein Bindeglied zu seinem Geburtsort waren in Neubiberg über all die Jahre die Armen Schulschwestern aus der Marktgemeinde, die im Maria-Theresia-Heim ihren Lebensabend verbrachten.

Mit Eintritt in den Ruhestand kehrte Siegfried Bleichner im Herbst 2008 in seine Heimatgemeinde zurück. Gerne feierte er auch Gottesdienste in Hohenpeißenberg und ließ nie die Verbindung zu Neubiberg abbrechen. Seelsorge und Liturgie waren und sind für Siegfried Bleichner das Höchste. So wünscht Bleichner sich auch, dass ihm der Herrgott weiterhin die Kraft und Gesundheit dazu schenkt.

GERHARD HEISS


Auch interessant: 

125 Jahre Herzogsägmühle werden gebührend gefeiert:Vom 5. bis 7. Juli erwartet die Besucher eine große Jubiläumsveranstaltung mit zahlreichen Höhepunkten – darunter ein politisches Streitgespräch mit hochrangigen Teilnehmern, ein Konzert und das Dorffest.

Woanders treten Bürger schon seit Jahren für mehr Klimaschutz und Radverkehr kräftig in die Pedale, jetzt sollen sich auch die Peitinger in den Sattel schwingen. Die Marktgemeinde nimmt vom 29. Juni bis zum 19. Juli zum ersten Mal an der Aktion „Stadtradeln“ teil.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hunde wie im Rausch: Auch Blaualgen oder Drogen könnten schuld sein, meint eine Tierärztin
Die Angst geht um vor Giftködern in Lechbruck, Steingaden und Prem: Fünf Hunde, die jüngst mit ihren Haltern am Lechstausee unterwegs waren, mussten in tierärztliche …
Hunde wie im Rausch: Auch Blaualgen oder Drogen könnten schuld sein, meint eine Tierärztin
Bierbarde lädt zum „Nippel schaun“
Beim Auftakt zum Kulturherbst im Kuhstall beim Schäferwirt traf ein „Bierbarde“ auf Biersommeliers. Bereits zum fünften Mal war der Liedermacher Michi Dietmayr aus …
Bierbarde lädt zum „Nippel schaun“
Rottenbuch bekommt Berufs-Bürgermeister
Die Gemeinde Rottenbuch bekommt nach der Wahl 2020 einen hauptamtlichen Bürgermeister. Darauf verständigte sich der Gemeinderat. Doch längst nicht alle waren dafür...
Rottenbuch bekommt Berufs-Bürgermeister
Benefizkonzert statt Hochglanz-Broschüre
Drei Chöre, die Schongauer Stadtkapelle und das Peitinger Harfenduo haben beim Jubiläumskonzert „50 Jahre Schongauer Bergsteigerchor“ die gut 400 Besucher im Schongauer …
Benefizkonzert statt Hochglanz-Broschüre

Kommentare