+
Wem gehören diese drei Fahrzeuge in der Dr.-Kisselmann-Straße? Das versucht die Gemeinde gerade zu klären. 

Gemeinde sucht Eigentümer

Rätsel um herrenlose Autos in Peiting: Wem gehören Opel, VW und Saab?

  • schließen

Zwei alte Golfs, ein Opel Astra und ein in die Jahre gekommener Saab haben in der jüngsten Sitzung des Peitinger Gemeinderats eine längere Diskussion ausgelöst. Drei der Wagen stehen in der Dr.-Kisselmann-Straße, der vierte in der Pater-Schelle-Straße. Das Problem: Alle sind nicht zugelassen.

Peiting– Auch der Verwaltung seien die herrenlosen Autos schon länger aufgefallen, antwortete Geschäftsleiter Stefan Kort auf eine entsprechende Nachfrage aus dem Gremium. Da ein Abstellen nicht angemeldeter Autos auf öffentlichem Grund nicht erlaubt sei, habe man die Polizei eingeschaltet. Die habe zwar die eingetragenen Halter ermitteln können, welche allesamt nicht aus der Region stammten. „Einer etwa ist aus Berlin, ein anderer aus Niederbayern.“

Allerdings würden die Halter ihrerseits behaupten, die Wagen verkauft zu haben, so Kort. Zumindest einer der Halter könne dies wohl auch mit einem Kaufvertrag beweisen. Derzeit deute alles auf einen Autohändler als Käufer hin. Dieser, sagte Kort auf Nachfrage der SN, komme aber wohl ebenfalls nicht aus Peiting. Wieso er die Wagen in der Marktgemeinde abstelle, sei noch ein Rätsel.

Für die Gemeinde wäre eine Aufklärung der Besitzverhältnisse wichtig. Denn sollte es nicht gelingen, den rechtmäßigen Eigentümer zu ermitteln, bliebe der Markt auf den Kosten für die Entsorgung der Fahrzeuge sitzen.

Übrigens: Auch an der Kapellenstraße sind derzeit drei kennzeichenlose Autos abgestellt. Ein Fall für die Gemeinde sind sie aber laut Kort nicht. „Sie befinden sich auf Privatgrund.“


Auch interessant:

Zahlreiche Bäume und Sträucher entfernt: Radikaler Kahlschlag in einer Peitinger Wohnanlage empört Mieter

Neues Baugebiet am Hochweg: Platz für Einfamilienhäuser, Doppelhäuser und einen Dreispänner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Altar wird zum Symbol für Jesus Christus
Der Abschluss der Renovierung des Welfenmünsters ist in Steingaden mit einem Festwochenende gefeiert worden. Den Höhepunkt bildete die Weihung des neuen Altars und Ambo, …
Altar wird zum Symbol für Jesus Christus
Eine Saison als Senn: Wie es dem Schwabbrucker Samuel Graf auf einer Schweizer Alm erging
Drei Monate lang hatte er einen 13-Stunden-Tag und ist um zehn Kilogramm abgemagert. Dennoch würde Samuel Graf am liebsten sofort wieder die Koffer packen und zurück auf …
Eine Saison als Senn: Wie es dem Schwabbrucker Samuel Graf auf einer Schweizer Alm erging
Bläserklasse der Apfeldorfer Grundschule: So beliebt ist das neue Angebot
Die Grundschule Apfeldorf-Kinsau hat jetzt eine eigene Bläserklasse. Und die erfreut sich gleich größter Beliebtheit: 24 Buben und Mädchen lernen dort nun ein …
Bläserklasse der Apfeldorfer Grundschule: So beliebt ist das neue Angebot
Asylbewerber kicken für den SV Herzogsägmühle: Wie Fußball Welten verbindet
Weit weg von ihrem Zuhause haben Flüchtlinge beim SV Herzogsägmühle eine sportliche Heimat gefunden. Ein Bericht über ein besonderes Integrations-Projekt, bei dem der …
Asylbewerber kicken für den SV Herzogsägmühle: Wie Fußball Welten verbindet

Kommentare