Jagdwilderei in Peiting

Schlagfalle mit Tierknochen gefunden

  • schließen

Gruselfund in einem Waldstück südlich von Peiting: Beim Gassigehen fand eine Frau eine Schlagfalle. Darin steckte ein verwester Tierknochen. Nun warnt die Polizei - denn das Auslegen solcher Fallen ist verboten. Aus gutem Grund. 

Peiting - Am Sonntag fand eine Spaziergängerin zwischen Ödi und Grub, südlich von Peiting, eine Schlagfalle. Die Spaziergängerin war mit ihrem Hund unterwegs und bemerkte die Falle in einem Waldstück. Sie verständigte daraufhin den zuständigen Jagdpächter, der dann bei der Polizeiinspektion Schongau Anzeige erstattete. 

Abschreckendes Detail: In der geschlossenen Schlagfalle steckte ein Tierknochen, vermutlich von einem Fuß. Aufgrund des Zustands des Knochens, dürfte die Falle bereits mehrere Wochen in diesem Waldstück ausgelegt gewesen sein.

Schlagfallen dieser Art stellen nicht nur eine Straftat sondern auch eine große Verletzungsgefahr für Mensch und Tier dar.

Es wurden Ermittlungen wegen Jagdwilderei eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Schongau unter 08861/23460.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Denkmalpfleger: Dorfplatz kaum zu retten
„Gestaltung des Dorfplatzes in der Wies.“ So stand es auf der Tagesordnung des Gemeinderates. „Zum 36 422. Mal“, meinte Bürgermeister Xaver Wörle überspitzt. Der …
Denkmalpfleger: Dorfplatz kaum zu retten
Nach Lkw-Unfall: „Im Zweifelsfall gewinnt immer der Zug“
Einen Tag nach dem Unfall am Schongauer Bahnübergang bei UPM zeigen sich alle erleichtert darüber, dass es nur Leichtverletzte gab. Groß ist das Lob für das …
Nach Lkw-Unfall: „Im Zweifelsfall gewinnt immer der Zug“
„Das größte Schaufenster der Region“
Vom 29. September bis zum 3. Oktober findet am Weilheimer Volksfestplatz die 21. Oberland-Ausstellung statt. Sie hat eine enorme Anziehungskraft, rund 30 000 Besucher …
„Das größte Schaufenster der Region“
Prügelei mit Imbiss-Besitzer: Welche Version stimmt?
Die Auseinandersetzung im Döner- und Pizza-Imbiss in Lechbruck zwischen dem Besitzer und einer Gruppe syrischer Asylbewerber aus einer benachbarten Unterkunft stellt die …
Prügelei mit Imbiss-Besitzer: Welche Version stimmt?

Kommentare