+
Zwei Autos krachten in Peiting frontal zusammen.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall in Peiting: Sieben Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf der B472/B23

Zwei Autos sind am Mittwoch in Peiting im Bereich der Auffahrt zur B472/B23 frontal zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden verletzt - darunter auch Kinder.

Update vom Mittwoch, 12. Juni, 17.35 Uhr

Bei den am Unfall beteiligten Fahrzeugen handelt es sich um einen Pkw aus dem Landkreis Weilheim-Schongau und einem Pkw mit Urlaubern aus dem Landkreis Göppingen. Unfallursache war Missachtung der Vorfahrt beim Linksabbiegen. 

In dem einem Pkw wurden der Fahrer und Beifahrer leicht bis mittelschwer verletzt. Sie wurden mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen. Die dritte Person auf dem Rücksitz kam mit leichten Verletzungen ins Schongauer Krankenhaus. 

Autos krachen in Peiting frontal zusammen: Die Bilder vom Unfall

Im BMW der Urlauberfamilie zogen sich vier Personen bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu. Sie wurden ins Schongauer Krankenhaus eingeliefert. Die fünfte Person im BMW kam mit dem Schrecken davon.

Die Freiwillige Feuerwehr Peiting war mit 20 Mann vor Ort und half bei der Absperrung und Reinigung der Unfallstelle.

Erstmeldung vom Mittwoch, 12. Juni, 17 Uhr

Peiting – Sieben Verletzte, darunter auch Kinder, hat am Mittwochnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall südlich von Peiting gefordert. Auf der Umgehungsstraße im Bereich der Auffahrt zur B 472/B 23 sind zwei Autos frontal zusammengeprallt. 

Zwei der Verletzten wurden mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen. Fünf Insassen kamen ins Schongauer Krankenhaus, eine Person blieb unverletzt. 

Nach dem Unfall, der sich gegen 15.45 Uhr ereignete, musste die Zufahrt zur Umgehungsstraße gesperrt werden.

Weitere Infos folgen

mg/es

Hier lesen Sie weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Bei einem Unfall in Oldenburg soll ein Autofahrer gezielt einen Radfahrer überfahren haben. Zu einem anderen Drama kam es bei einem Unfall mit einem zerfetzten Wohnmobil auf der Autobahn A2 bei Hannover, beides berichtet nordbuzz.de*. Bei dem heftigen Zusammenstoß auf der Schnellstraße B 472 sind zwei Brüder aus Weilheim ums Leben gekommen. Warum der ältere Bruder mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten war, ist noch völlig unklar.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neubau des Peitinger Marienheims: Dieses Grundstück hat die Gemeinde für das Großprojekt im Auge
Die Planungen für einen Neubau des Peitinger Marienheims werden konkret. Am kommenden Dienstag befasst sich der Marktgemeinderat erstmals öffentlich mit dem Thema. Dabei …
Neubau des Peitinger Marienheims: Dieses Grundstück hat die Gemeinde für das Großprojekt im Auge
Markus Kunzendorf will für ÖDP Landrat werden
Nun hat auch die ÖDP ihren Landratskandidaten gewählt: Markus Kunzendorf aus Oberhausen tritt bei der Kommunalwahl an. 
Markus Kunzendorf will für ÖDP Landrat werden
Nur zwei Männer wollen Bürgermeister in Schongau werden
Die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen 2020 laufen. Hinter den Kulissen werden die Listen für die Stadtratskandidaten erstellt. Als erste Partei hat die CSU die …
Nur zwei Männer wollen Bürgermeister in Schongau werden
2882 Blaue Tonnen in Schongau verteilt
Die Verteilung der Blauen Tonnen, in denen in Schongau künftig Papier und Pappe eingesammelt werden, hat reibungslos geklappt. Wichtig: Bei den nächsten …
2882 Blaue Tonnen in Schongau verteilt

Kommentare