+
Froh gelaunt beim Gruppenbild: Diese Firmlinge aus dem Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg waren mit ihren Begleitern auf den Spuren von Franz von Assisi in der gleichnamigen Stadt in Umbrien unterwegs.

Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg

Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg: Firmlinge auf den Spuren von Franz von Assisi

33 Firmlinge und Begleiter aus dem Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg haben sich auf den Weg nach Assisi gemacht und sind damit den Spuren des heiligen Franziskus und der heiligen Klara gefolgt.

Peiting – Assisi, die Perle Umbriens, Geburtsort und Wirkungsstätte der Heiligen, stand im Mittelpunkt der Pilgerfahrt. Aber auch die nähere und weitere Umgebung waren Ziele der Firmlinge und ihrer Begleitpersonen.

Zu Fuß ging es zum Beispiel nach San Damiano und der im Tal gelegenen Kirche Santa Maria degli Angeli – und barfuß auf die Carceri, einer Einsiedelei am Monte Subasio. Beeindruckend waren auch das Mitfeiern der Vesper mit den Franziskanern in San Damiano und der Abschlussgottesdienst unter den Olivenbäumen. „An allen Orten wurden die Heiligen und ihr Leben lebendig“, heißt es in einer Mitteilung der Firmlinge.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Standort fürs Rotter Ärztehaus gefunden
Bekommt Rott ein neues Ärztehaus, und wenn ja, wo soll es hinkommen? Darüber wird in der Lechrain-Gemeinde schon seit einigen Monaten diskutiert.
Neuer Standort fürs Rotter Ärztehaus gefunden
Rekord-Stahlkoloss über der Ammerschlucht
Mit einer Gesamtspannweite von 266 Metern ist sie die größte in Deutschland jemals gebaute Behelfsbrücke. Gemeint ist der provisorische stählerne Brückenschlag in …
Rekord-Stahlkoloss über der Ammerschlucht
Streit um Straßenbeleuchtung an der Staatsstraße zwischen Kinsau und der B 17
An der Staatsstraße zwischen Kinsau und der B 17 wird eventuell eine Straßenbeleuchtung vorgesehen: Zusätzliche Leerrohre, die man nun gleich miteinbaut, erlauben eine …
Streit um Straßenbeleuchtung an der Staatsstraße zwischen Kinsau und der B 17
Authentische und engagierte Lebensleistung von Josef Echtler
Ein Urgestein der Sparkasse geht in Ruhestand: Josef Echtler (61), ist für die Bernbeurer und Burggener Kunden gleichbedeutend mit der Sparkasse vor Ort. Insgesamt 45 …
Authentische und engagierte Lebensleistung von Josef Echtler

Kommentare