Die Stationen der „Fensterschau“ und ihre Künstler: (1) Betten- und Mode Weißenbach mit Marinus Wirtl (Siebdruck), Ilse Bill (Malerei und Skulpturen), Thomas Schöne (Art Work) und Monika Lehmann (Aktmalerei), (2) Kids and Style mit Fride Wirtlwalser (Hinterglasmalerei), (3) Fachgeschäft Sailer mit Monika Lehmann, (4) Buch am Bach mit Frederik Reßl (Art Work) und Paul Ludwig Reßl (Skulpturen), (5) Metzgerei Schmaußer mit Bettina Buresch (Malerei), (6) Audio TV Video Köpf mit Angela Prade (Abstrakte Mischtechnik), (7) Optik Obermaier mit Marinus Wirtl (Skulpturen), Ilse Bill (Skulpturen) und Carlotta Wirtl (Holz-Bildhauerei), (8) Schuhhaus Haslauer mit Frederik Reßl (Malerei) und Paul Ludwig Reßl (Skulpturen), (9) Intersport Schuster mit Josef Thalhofer (Malerei), (10) Leinauers Blume mit Bettina Buresch, (11) Markt-Apotheke mit Bettina Buresch, (12) Bella Martha mit Frederik Reßl und Paul Ludwig Reßl, (13) Café Sesar mit Michaela Gräper (Skulpturen), (14) Taschenmode Sabine Fischer mit Theo Hadiak (Malerei) sowie (15) Auto Rieser mit Thomas Schöne (Art Work). Grafik: FKN
+
Die Stationen der „Fensterschau“ und ihre Künstler: (1) Betten- und Mode Weißenbach mit Marinus Wirtl (Siebdruck), Ilse Bill (Malerei und Skulpturen), Thomas Schöne (Art Work) und Monika Lehmann (Aktmalerei), (2) Kids and Style mit Fride Wirtlwalser (Hinterglasmalerei), (3) Fachgeschäft Sailer mit Monika Lehmann, (4) Buch am Bach mit Frederik Reßl (Art Work) und Paul Ludwig Reßl (Skulpturen), (5) Metzgerei Schmaußer mit Bettina Buresch (Malerei), (6) Audio TV Video Köpf mit Angela Prade (Abstrakte Mischtechnik), (7) Optik Obermaier mit Marinus Wirtl (Skulpturen), Ilse Bill (Skulpturen) und Carlotta Wirtl (Holz-Bildhauerei), (8) Schuhhaus Haslauer mit Frederik Reßl (Malerei) und Paul Ludwig Reßl (Skulpturen), (9) Intersport Schuster mit Josef Thalhofer (Malerei), (10) Leinauers Blume mit Bettina Buresch, (11) Markt-Apotheke mit Bettina Buresch, (12) Bella Martha mit Frederik Reßl und Paul Ludwig Reßl, (13) Café Sesar mit Michaela Gräper (Skulpturen), (14) Taschenmode Sabine Fischer mit Theo Hadiak (Malerei) sowie (15) Auto Rieser mit Thomas Schöne (Art Work).

In 15 Geschäften gibt es ab Samstag viel zu sehen

Regionale Kunst in Peitinger Schaufenstern

  • Christoph Peters
    vonChristoph Peters
    schließen

„Kunst trifft Schaufenster“ heißt es ab Samstag: Vom 27. Februar bis 14. März verwandeln sich die Auslagen von 15 Peitinger Geschäfte im Rahmen der Aktion „Fensterschau“ in eine Pop-up-Galerie.

Peiting - Angestoßen hat den Kunst-Schaufensterbummel wie berichtet die Initiative „Peiting hilft“ in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Kultur in Peiting“. Die Idee: Einzelhändler und Gewerbetreibende aus dem Peitinger Ortszentrum teilen ihre Schaufenster mit der Kunst und geben regionalen Künstlern die Gelegenheit, ihre Werke in einem völlig ungewohnten Umfeld präsentieren zu können. „Gemeinsam setzen sie so ein Zeichen für Solidarität und schaffen einen kulturellen Kontrastpunkt zum tristen Wintergrau des Lockdowns“, heißt es im Flyer, mit dem die Initiatoren um Susann Tabatabai-Schweizer und Heike Dietrich auf die Aktion aufmerksam machen.

Der Rundgang führt vom Hauptplatz über Meier-, Azam- unbd Ludwig- zur Bahnhofstraße und schließlich zurück über die Frei- und Poststraße. Zu entdecken gibt es auf dem Weg viel. Insgesamt 13 Künstler steuern eine Auswahl ihrer Werke bei, manch einer ist gleich in mehreren Schaufenstern vertreten. „Wir hatten so viele Anfragen von Geschäften, die mitmachen wollten, dass wir am Ende zu wenig Künstler hatten“, sagt Dietrich, die sich über das große Interesse natürlich freut.

Die Organisatorinnen hoffen jetzt, dass die Aktion auch beim Publikum so gut ankommt und viele zum besonderen Schaufenster-Bummel einlädt – ganz corona-konform selbstverständlich. „Die gültigen Corona-Regeln müssen eingehalten werden“, betont Dietrich.

Übrigens: Die Schongauer Nachrichten begleiten die Aktion und stellen ab Samstag täglich in ihrer Ausgabe einen Künstler und seine Arbeit vor.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare