1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Peiting

„White‘n’Blue Rockabilly Weekender“: Festival mit Musik, Oldtimern und viel Pomade in Peiting

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Barbara Schlotterer-Fuchs

Kommentare

Der Peitinger Jürgen Schallhammer hat das Rockabilly-Festival in Peiting organisiert.
Der Peitinger Jürgen Schallhammer hat das Rockabilly-Festival in Peiting organisiert. © Silvergrain Classics

Echt Vintage wird’s Mitte Juni in Peiting: Über drei Tage hinweg steigt hier der erste „White‘n’Blue Rockabilly Weekender“. Es leben die 50er!

Peiting – Rockabilly: Dazu gehört der unverkennbare Sound als eine der ganz speziellen Spielarten des Rock‘n’Roll, der sich bis Mitte der 1950er Jahre entwickelte. Rockabilly: Das ist allerdings viel mehr, eine Art Lebenskultur – Oldschool mit Mode, Styling, und definitiv Stil. Dieses Lebensgefühl bringt der Peitinger Jürgen Schallhammer (32) jetzt in die Marktgemeinde. Vom 16. bis 19. Juni steigt hier unter dem Motto „White‘n’Blue Rockabilly Weekender“ ein Rockabilly-Festival vom Feinsten. Da dürften nicht nur Hardcore-Fans die Ohren klingeln.

An den zwei Haupttagen des Festivals wird in und um die Schloßberghalle gefeiert. In der Halle spielen diverse Bands Rockabilly-Sound vom Feinsten. Im Fußballer-Vereinsheim und drumherum legen DJs auf. Der Petticoat darf geschwungen, es darf getanzt werden. Damit dabei nichts schief geht, können die Festival-Besucher am Samstag bei einem Tanzkurs an ihrem rhythmischen Erscheinungsbild arbeiten.

Rockabilly-Festival: Tanzkurs und Frisuren-Workshop

Klar sollte dann auch das Rundum-Erscheinungsbild im Rockabilly-Style passen. Dafür gibt es bereits im Vorfeld der Abend-Veranstaltung eine Art Rockabilly-Messe in der Halle. Unter anderem kann man sich hier für einen Workshop anmelden, bei dem die Teilnehmerinnen lernen, wie man schnelle 50s inspirierte Frisuren für den Alltag zaubert, wie man Locken dreht, Haltbarkeit und Volumen aufbaut. Glätteisen erwünscht.

Bei der Szene-weit bekannten Pin-Up Ikone Rina Bambina gibt es dann, wenn die Frisur endlich sitzt, einen Posing-Workshop. Klingt verrückt, ist aber so. Eine Händler-Meile vor Ort mit Rockabilly-Artikeln darf schließlich auch nicht fehlen. Und auch ein Flohmarkt soll am Samstag vor der Schloßberghalle stattfinden.

Und wo Rockabilly ist, da muss man auch nach den passenden Autos nicht lange suchen: So werden neben 300 feiernden Gästen auch jede Menge Oldtimer in Peiting erwartet. Für die ist der Parkplatz an der Schloßberghalle reserviert. Übrigens: Gestartet wird in das große Rockabilly-Festival bereits am Donnerstag, 16. Juni, mit einer großen Pre-Party im Eggerstadl (Zechenschenke).

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Schongau-Newsletter.)

Rockabilly-Festival in Peiting: Besucher reisen auch weit an

Dass aus der Idee einer kleinen Rockabilly-Party ein ganzes Festival in dieser Dimension geworden ist: Das hätte sich Jürgen Schallhammer zu Beginn seiner Planungen sicherlich nicht träumen lassen. „Geplant hatte ich das Ganze ja eigentlich für September 2020.“ Weil es da irgendwie nicht geklappt hatte und dann Corona kam, waren immerhin fast zwei Jahre ins Land gegangen. Zwei Jahre, „in denen immer mehr Ideen dazugekommen sind“.

Ist das mutig? Jürgen Schallhammer ist überzeugt davon, dass das Konzept aufgeht. Er selbst ist seit 2007 in der Rockabilly-Szene unterwegs, ist 50er Jahre-Fan und fährt einen Oldtimer. Er weiß: Für so einen Event, „da kommen die Leute von sonst wo her“. In der Szene: „Da nehmen die Leute schon auch gerne weite Wege auf sich, um dabei zu sein.“ Somit ist der „Rockabilly-Weekender“ also weitaus mehr, als einfach nur ein Festival: Die Drei-Tages-Veranstaltung dürfte schnell ausverkauf und garantiert auch eine Super-Werbung für die Gemeinde Peiting sein.

Info: Alle Infos rund um das Rockabilly-Festival in Peiting und die online buchbaren Festival-Tickets gibt es auf der Internetseite www.white-n-blue.de.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Schongau finden Sie auf Merkur.de/Schongau.

Auch interessant

Kommentare