Sichtlich begeistert war Raphael Eding (li.) vom Schlagzeug. Foto: Fröhlich

Schnuppertag der Peitinger Musiklehrer

Einmal so richtig auf die Pauke hauen

„Welches Instrument passt zu mir?“, war die große Frage am Samstagvormittag in der Alfons-Peter-Grundschule. Die Peitinger Musiklehrer hatten zum Schnuppertag geladen. Neben Information und kleinen Konzerteinlagen konnte auch nach Herzenslust ausprobiert werden.

Peiting – Einmal so richtig auf die Pauke hauen. Das genoss der fünfjährige Raphael Eding sichtlich. Er war kaum mehr vom Schlagzeug wegzubekommen. Und auf die Frage seiner Mutter Regina, ob es Spaß mache, nickte er nur mit leuchtenden Augen. Lernen kann er das Instrument aber noch nicht. Musiklehrer Andreas Fuchs musste einschränken, dass nur Schulkinder für den Unterricht angenommen werden. „Sie sollten schon in der Lage sein, Noten zu verstehen“, meinte er.

Auch der neue Klarinettenlehrer Hans Daxer legte das Mindestalter für dieses Instrument auf etwa acht bisneun Jahre fest. Der Atemapparat ist dann erst vollständig ausgebildet und die Fingerlänge passt besser, erklärte er. Flöte als Einstiegsinstrument sei nie schlecht, damit werde schon einmal das Notenlesen gelernt. Mit Eva-Maria Kammerer hat er wohl eine potenzielle Schülerin gewonnen. Über eine Stunde hat sie das Probe-Instrument kaum aus der Hand gelegt und entlockt ihm schon kleine Melodien.

Die achtjährige Karla Edelmann muss noch überlegen. Eigentlich gefällt ihr die Geige besser. Seit einem Jahr nimmt Noah Pöppelmann bereits Trompeten-Unterricht. Er unterstützte Lehrer Wilhelm Binder bei der Vorführung und gab mit ihm ein spontanes Platzkonzert, über das sich die Besucher freuten.

Diese waren allerdings nicht so zahlreich wie im letzten Jahr erschienen. Das Wetter war wohl zu schön und zu allem Überfluss die Umgehungsstraße gesperrt, wie Alexander Schnackenberg, Vorsitzender des Fördervereins Musik in Peiting, in Erfahrung gebracht hatte. Trotzdem zeigte er sich mit dem Besucherinteresse zufrieden. Wer es nicht zum Schnuppertag geschafft hat, kann auch bei den einzelnen Musiklehrern eine Schnupperstunde vereinbaren und ein Instrument ausprobieren. Zudem stehen auch verschiedene Leihinstrumente für den Unterricht zur Verfügung.

Ursula Fröhlich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brauchtum und Verbundenheit
Beim 93. Wildsteiger Leonhardi-Ritt hat einfach alles gepasst: 135 prächtig herausgeputzte Pferde waren dabei, vier Festwagen, drei Landauer, die örtliche Musikkapelle …
Brauchtum und Verbundenheit
Pfarrer Biernacki in Amt eingeführt
Pfarrer Thaddäus Biernacki ist am Samstagabend offiziell zum Priester der Pfarreiengemeinschaft Auerberg ernannt worden.
Pfarrer Biernacki in Amt eingeführt
Auch kleine Krankenhäuser sind wichtig
Das Signal, dass auch kleine Krankenhäuser wichtig sind, nach München schicken wollte Krankenhaus-Geschäftsführer Thomas Lippmann mit dem „Tag der Offenen Tür“ am …
Auch kleine Krankenhäuser sind wichtig
Schongauer Kneipenfestival: Hörenswert und tanzbar
Die Bandauswahl war hervorragend, das Wetter zeigte sich von der besten Seite – aber die Besucherzahlen beim 2. Kneipenfestival „Sound in the City“ waren etwas …
Schongauer Kneipenfestival: Hörenswert und tanzbar

Kommentare