+
Die Akteure des Peitinger Trachtenvereins, die an Ostern ein teuflisch lustiges Theaterstück in der Schloßberghalle in Peiting aufführen.

Theateraufführungen in Peiting

Beim „Deifi Sparifankerl“ geht es teuflisch lustig zu

Wenn die Theat‘rar des Trachtenverein Alpenrose Peiting am Ostersonntag, 1. April, in der Schloßberghalle mit dem Stück „Deifi Sparifankerl“ Premiere feiern, sollten sich das Theaterfreunde auf keinem Fall entgehen lassen. Denn es wird ganz bestimmt ein recht spannender und höllisch lustiger Abend werden.

Peiting – Im Stück „Deifi Sparifankerl“ geht’s teuflisch lustig zu. Die Geschwister Senta und Bertl haben große Mühe, ihr Leben auf dem von ihren Eltern überlassenen Ziegenbauernhof zu bestreiten. Senta, die fleißig, jedoch eine grauenhafte Köchin ist, versucht, ihren jüngeren Bruder von Spitzbübereien abzuhalten und zur Arbeit zu bewegen.

In dieser Situation erscheint der fidele Teufel Luziferius Sparifankerl mit dem Auftrag, Bertl zu einer Straftat anzustiften. Als Menschengestalt getarnt, nistet er sich als Übernachtungsgast bei den Ziegenbauern ein.

Den jungen Bertl auf den unrechten Pfad zu führen, ist für den Sparifankerl (bayrisch für Teufel) eigentlich ein Kinderspiel, wäre da nur nicht das gute irdische Essen, die weibliche Versuchung und der verflixte Schnaps…..

Weitere Spieltermine sind: Samstag, 7. April, und Samstag, 14. April, jeweils um 20 Uhr. Sowie am Sonntag, 8. April, um 16 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Theaterbeginn.

Karten für den höllisch heiteren Schwank gibt es in der Tourist Information in Peiting, Hauptplatz 4, unter der Telefonnummer 08861/59961

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz in Schongau: Nachbarn retten Schlafenden
Aufmerksame Nachbarn haben am Dienstag einen Mann gerettet. Sie bemerkten, dass Rauchschwaden aus seiner Wohnung drangen und alarmierten sofort die Feuerwehr.
Feuerwehreinsatz in Schongau: Nachbarn retten Schlafenden
Das Museum ist Franz Maier ein Herzensanliegen
In einer Serie stellen wir Ehrenamtliche aus dem Schongauer Land vor, ohne die nichts richtig funktionieren würde. Heute: Franz Maier aus Bad Bayersoien.
Das Museum ist Franz Maier ein Herzensanliegen
Schlag mit Bierflasche gegen die Brust
Mit 1,8 Promille im Blut schlug ein 21-jähriger Asylbewerber vergangenen Jahres in Rottenbuch einen Security-Mitarbeiter mit einer Bierflasche. Nun stand der junge Mann …
Schlag mit Bierflasche gegen die Brust
Stadtkapelle Schongau: Einmalig schöne Verabschiedung für Graf
Der letzte Vorhang ist für Marcus Graf gefallen: Dieser hat sich nach 23 Jahren als Stadtkapellmeister mit zwei grandiosen Konzerten von seinen treuen Musikern und …
Stadtkapelle Schongau: Einmalig schöne Verabschiedung für Graf

Kommentare