1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Peiting

Unfall-Serie: Drei Motorradfahrer in wenigen Minuten verunglückt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Boris Forstner

Kommentare

Gleich drei Motorrad-Unfälle direkt hintereinander auf der selben Straße zwischen Peiting und Birkland hat es am Donnerstag gegeben.

Zum Glück verliefen alle ohne schwere Verletzungen.

Der erste Unfall passierte gegen 14.40 Uhr. Eine 22-jährige Frau aus Bichl fuhr die Staatsstraße 2014 von Peiting Richtung Birkland. Offensichtlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, so die Polizei, kam sie in einer scharfen Rechtskurve, die sich unmittelbar nach einer Kuppe befindet, von der Fahrbahn ab und stürzte. Mit Verletzungen im Hüftbereich wurde die Motorradfahrerin ins Krankenhaus gebracht, am Motorrad selbst entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Nur wenige Minuten später passierte auf der selben Straße ein weiterer Unfall. Gegen 15 Uhr war ein 18-jähriger Wessobrunner mit seinem Leichtkraftrad in südlicher Richtung unterwegs. Auch er kam, so die Polizei, vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer scharfen Linkskurve zwischen Birkland und Peiting zu Sturz. Der junge Mann hatte keine offensichtlichen Verletzungen, wurde jedoch zu vorsorglichen Untersuchungen ins Krankenhaus nach Schongau gebracht. 

Unmittelbar nach dem Sturz des Wessobrunners kam ein 57-jähriger Motorradfahrer aus Unterpleichfeld nahe Würzburg in gleicher Richtung an die Unfallstelle. Um einen Zusammenstoß mit dem Leichtkraftrad des Wessobrunners zu vermeiden, wich der Mann nach rechts in die abschüssige Wiese aus und kam ebenfalls zu Sturz. Mit Verletzungen im Rippenbereich wurde er ins Krankenhaus nach Schongau gebracht. Beide Krafträder wurden abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 900 Euro.

Auch interessant

Kommentare