Peiting

Unfall: Unverletzt nach Sprung von Motorroller

  • schließen

Seiner guten Reaktion hat es ein 44-jähriger Schwabbrucker zu verdanken, dass er einen Unfall in Peiting unverletzt überstanden hat. Er sprang rechtzeitig von seinem Motorroller, der von einem Autofahrer (80) gerammt worden war.

Am Freitagnachmittag gegen 14.40 Uhr wollte ein 80-jähriger Autofahrer aus Oberammergau in Peiting von der Wanderhofstraße auf die Münchener Straße einbiegen. Dabei übersah er den 44-jährigen Schwabbrucker, der mit seinem Motorroller auf der Münchener Straße fuhr. Dem Schwabbrucker gelang es noch, sich rechtzeitig durch einen Sprung von seinem Roller zu lösen - keine Sekunde zu früh. Sekundenbruchteile später rammte der 80-Jährige das Gefährt, das unter dem Auto eingeklemmt und noch ein paar Meter mitgeschleift wurde. „Auch der Kleinkradfahrer hätte dort eingeklemmt werden können“, sagte ein Polizeisprecher. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt. Der Motorroller ist ein Totalschaden, der Pkw wurde nur leicht beschädigt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Karl Höldrich musikalisch verabschiedet: „Mein Herz bleibt in Schongau“
Höchst emotional ging es beim Abschiedskonzert für den langjährigen Leiter der Musikschule Pfaffenwinkel, Karl Höldrich, zu. Das Motto „Danke Karl“ war an diesem Abend …
Karl Höldrich musikalisch verabschiedet: „Mein Herz bleibt in Schongau“
Blindheit, Hass und Gewalt gibt es auch nach den Weltkriegen
Mahnende Worte fielen am Volkstrauertag in Altenstadt: Auch nach den verheerenden Weltkriegen seien Blindheit, Hass und Gewalt weiter aktiv.
Blindheit, Hass und Gewalt gibt es auch nach den Weltkriegen
Zimmerbrand: 46-Jähriger mit Rauchvergiftung
Schongau – Bei einem Zimmerbrand am späten Samstagnachmittag in Schongau hat der 46-jährige Hausbesitzer eine Rauchvergiftung erlitten. Außerdem ist ein Sachschaden von …
Zimmerbrand: 46-Jähriger mit Rauchvergiftung
Als die Post noch das Fernsehen erlaubte
„Es war wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten zusammen.“ Im Sommer 1960 begann im Wohnzimmer der Familie Schulze das Fernsehzeitalter. Brigitte Schmitt erinnert sich …
Als die Post noch das Fernsehen erlaubte

Kommentare