+
Vorfreude auf das kommende Herbst-/Wintersemester herrscht sichtlich bei VHS-Leiterin Sabine Hickisch.

Herbst/Winter-Semester

VHS-Programm in Peiting: Die Mischung macht‘s

Alle (halben) Jahre wieder – das neue Programm der VHS Peiting ist da. Auch diesmal haben sich die Organisatoren so Einiges einfallen lassen, um den Menschen der Peitnach-Gemeinde in der etwas stilleren Zeit des Jahres Abwechslung und Freude zu bieten. Gesetzt wird dabei auf Altbewährtes, Neues – und „Zuckerl“ für die Kinder.

Peiting – Auch im kommenden Semester, das sich bis vorerst Weihnachten erstrecken soll, steckt wieder mal ein bunter Mix aus Klassikern und Programm-Neuheiten im Programm der Volkshochschule (VHS) Peiting. Ein übergeordnetes Thema wie noch im vergangenen Halbjahr gibt es diesbezüglich allerdings (noch) nicht. Zu wenig Zeit bei viel organisatorischem Aufwand sei laut Sabine Hickisch, Leiterin der VHS-Peiting, bisher vorhanden gewesen. Nur gut, dass dies der Qualität und Quantität des Angebots aber ohnehin keinen Abbruch tut.

„Langweilig wird es jedenfalls nicht“, erläutert Hickisch hierzu. So konnte sie neben so einigen „alten Bekannten“ auch wieder neue Schmankerl in ihr Programmheft mit aufnehmen.

Zu diesen Premieren zählt beispielsweise der Obstbaumschnitt, der unter der Leitung von Tim Osterhaus Interessierten sowohl in Theorie, als auch Praxis nähergebracht werden soll. Es gäbe laut Hickisch zwar genug Gartenbauvereine mit ähnlichem Angebot, doch viele Hobbygärtner würden den Beitritt in einen solchen Verein trotz gegebenen Interesses scheuen. Daher nun dieses öffentliche Angebot. „Man soll sich bei uns auch einfach mal ausprobieren können“, ergänzt die VHS-Leiterin.

Gleiches gilt auch beim neu ins Programm aufgenommenen Italienisch-Kurs. Hier können sich Anfänger mit der Sprache vertraut machen, die Kultur Italiens verinnerlichen oder einfach nur das „Urlaubs-Italienisch“ für den nächsten Toskana-Aufenthalt auffrischen. Doch auch fortgeschrittene Italienisch-Kenner dürfen sich freuen: Dozent und Reiseführer Massimiliano Liviero nimmt sich auch jenen in gesonderten Kursen an.

Lederschnitt ein Dauerbrenner

Bei aller Liebe zu Neuem darf Altbewährtes nicht fehlen – so ist einer der Klassiker des VHS-Programmes auch dieses Jahr wieder mit von der Partie. Die Rede ist vom „punzierten Lederschnitt“. Hierzu berichtet Hickisch lachend, würden sich seit beinahe 25 Jahren stets die selben Verdächtigen anmelden. „Die haben schon alle ein ganzes Leder-Set“, ergänzt sie.

Sprachkurse sind beliebt 

Zum „jahrelangen Grundstock“ gehören neben dem Lederschnitt aber auch allerlei weitere Sprachkurse. In schöner Regelmäßigkeit locken diese hierbei eine ganze Palette an Interessierten an: Von Sprachbegeisterten über Kulturkennern bis hin zu den Urlaubern und Weltenbummlern. Das „A und O“ beim Erlernen einer Fremdsprache sei schließlich „konsequent dranzubleiben“, ergänzt Sabine Hickisch. So hätten die Sprachdozenten, die zumeist in der ehemaligen Mädchenschule in Peiting lehren, schon so einige Anfänger zu fortgeschrittenen Fremdsprachlern entwickelt.

Für das „sprachliche Wohl“ ist demnach gesorgt – und damit noch nicht genug. Wer sich nämlich nicht nur in Sachen Sprache, sondern auch der eigenen Stimme schulen will, dürfte beim Kurs „Die eigene Stimme wiederentdecken“ genau richtig sein. Dozentin Lucia Licht lädt ein auf einen Streifzug quer durch die eigene Klangwelt, gemeinsames Musizieren inklusive.

Und auch für die kleinsten Kurs-Interessierten gibt´s dieses Jahr wieder „ein Zuckerl“ von der VHS. Nach der positiven Resonanz des Vorsemesters können sich die Kinder auch dieses Mal in unterschiedlichen Mal-und Töpferkursen frei entfalten. Was sich Sabine Hickisch nun für das kommende Semester wünscht? „Zufriedene Dozenten und glückliche Kunden“ – auch in der stillen Jahreszeit.

Max Edinger

Lesen Sie auch:  Peiting und Schongau kegeln gemeinsam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Böbinger Schafe machen den beiden Moderatoren das Leben schwer
„Joko & Klaas gegen ProSieben“ ging am Dienstagabend in die nächste Runde. Wichtige Hauptdarsteller dieser Folge waren die Schafe des Böbingers Josef Pirchmoser. 
„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Böbinger Schafe machen den beiden Moderatoren das Leben schwer
Wettbewerb „Stadtradeln“: Peitinger radeln einmal um die Welt
Zum ersten Mal hat die Gemeinde Peiting heuer an der Aktion „Stadtradeln“ teilgenommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Immerhin 303 Peitinger legten zusammen …
Wettbewerb „Stadtradeln“: Peitinger radeln einmal um die Welt
Noch einmal auf die Zugspitze: Wünschewagen erfüllt schwer krankem Schongauer einen Herzenswunsch
„Noch einmal auf die Zugspitze“ und die Welt aus einem anderen Blickwinkel sehen“ – das war der Wunsch eines Schongauers, der aufgrund seiner schweren Krankheit …
Noch einmal auf die Zugspitze: Wünschewagen erfüllt schwer krankem Schongauer einen Herzenswunsch
Lukas Krämer auf Hawaii vom eigenen Körper ausgebremst
Der Ironman auf Hawaii ist immer für Überraschungen gut. Eine negative erlebte Lukas Krämer, der erstmals als Profi bei der WM antrat – und vom Körper ausgebremst wurde.
Lukas Krämer auf Hawaii vom eigenen Körper ausgebremst

Kommentare