+
Die niedlichen Alpakas waren wieder ein Besuchermagnet. Die vielseitigen Tiere sind sehr friedlich und strahlen auf die Menschen Ruhe aus.

Saliterhof 

Weihnachten bei den Alpakas

Schneetreiben und eisige Temperaturen sorgten jüngst bei der Hofweihnacht auf dem Alpaka-Saliterhof für die richtige Stimmung. Zahlreiche Besucher kamen.

Peiting –Gerade noch rechtzeitig war der Stall fertig geworden. „Letzte Woche haben wir den Boden gegossen und gestern das Dach noch zu gekriegt“, erzählte Bärbel Schlamp, die den Hof zusammen mit ihrem Mann Thomas Lein betreibt. Zum dritten Mal luden die beiden zur Hofweihnacht ein, bei der es neben den 32 Alpakas und drei Pferden, die auf dem Saliterhof in Kurzenried zu Hause sind, auch noch Handwerks- und Kunsthandwerksstände aus der Region zwischen Peiting und Landsberg zu bestaunen gab.

Das vergangene Jahr hielt für Bärbel Schlamp und Thomas Lein viel Neues bereit. Vor drei Monaten wurde Söhnchen Ludwig geboren, die neue Multifunktionshalle wurde gebaut, und bei den Alpakas gab es mit vier Fohlen auch reichlich Kindersegen. Jede Menge Grund zu feiern also. In der aufwändig geschmückten Halle, in deren Mitte ein Christbaum mit Ruhebänken drum herum aufgestellt war, gab es neben Gaumenfreuden auch viel zu sehen. Besuchermagnet war das Alpaka-Kripperl, wo die putzigen Tiere mit großen Augen das Treiben beobachteten. Handgestricktes, Dekoratives und Praktisches aus der kuscheligen Alpaka-Wolle, schöne Dinge aus Kürschnerei, Schmuckwerkstatt, Drechslerei und Schmiede warteten auf die Besucher. Draußen konnte man sich an der Feuertonne wärmen und sogar Christbäume kaufen.

Dazu gab es ein Rahmenprogramm, das von der Stallführung bei den Alpakas über einen Luftballon-Wettbewerb bis zum Vorlesen von Weihnachtsgeschichten reichte. Außerdem konnte die Wollmühle auf dem Saliter-Hof besichtigt werden. Hier wird Alpaka-Wolle gereinigt und bis zum Wollknäuel verarbeitet. Da die leichte und kuschelige Alpaka-Wolle kein relevantes Wollfett besitzt, muss sie nicht chemisch aufbereitet werden. Produkte aus Alpaka-Fasern besitzen eine selbst reinigende Eigenschaft, nehmen kaum Gerüche an und wirken temperaturausgleichend. Neben der Wollgewinnung bietet der Alpaka-Saliterhof auch Wanderungen mit Alpakas, Therapien und Coaching mit den friedlichen Tieren an.  uf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Morgens um 10.45 Uhr bei Peiting: Riesen-Party mit Drogen-Selbstbedienung
Große Party, riesige Verstärkeranlage, DJ-Pult, alles vermüllt und eine Drogen-Box zur Selbstbedienung - dieses Szenario nahe Peiting bot sich der wegen Lärmbelästigung …
Morgens um 10.45 Uhr bei Peiting: Riesen-Party mit Drogen-Selbstbedienung
Grundlos flogen die Fäuste in Peißenberg
Alkohol sorgt immer wieder für aggressive Übergriffe. So auch am Freitagnachmittag in der Hauptstraße in Peißenberg.
Grundlos flogen die Fäuste in Peißenberg
Ein Gotteshaus voller Überraschungen
Eine der derzeit aufwändigsten Kirchenrenovierungen im Schongauer Land kommt voran. Bei den Restaurationsarbeiten im Kirchenschiff des Steingadener Welfenmünsters sind …
Ein Gotteshaus voller Überraschungen
Neues Angebot: Jetzt auch Augenoperationen möglich
Die Krankenhaus GmbH Weilheim-Schongau hat ihr Angebot wieder erweitert. Mit dem Peitinger Augenarzt Dr. Dimitrios Soultanopoulos wurde ein Kooperationsvertrag …
Neues Angebot: Jetzt auch Augenoperationen möglich

Kommentare