Polizeibericht

Drei Unfälle mit Zweirädern

  • schließen

Die Polizei Schongau wurde gestern zu drei Unfällen gerufen. An allen waren Fahrer von Zweirädern beteiligt.

Weilheim-Schongau – Zu gleich drei Unfällen, an denen jeweils Fahrer von Zweirädern beteiligt waren, kam es am Montag.

Rennradfahrer stürzt in Schwabbruck

Um 10 Uhr kam ein Rennradfahrer auf der Dorfstraße in Schwabbruck zu Sturz. Der 49-jährige Mann aus Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) fuhr in Richtung Schwabsoien. Auf der Straße finden zur Zeit Bauarbeiten statt. Der Rennradfahrer bemerkte laut Polizei eine circa drei bis vier Zentimeter tiefe Baustellenfurche zu spät und stürzte. Der 49-Jährige wurde leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur Untersuchung ins Schongauer Krankenhaus gebracht.

Motorradfahrer in Peiting übersehen

Außerdem verunglückten am Montag zwei Motorradfahrer. Gegen 17.15 Uhr war ein 49-jähriger Hohenpeißenberger mit seinem Krad auf der Münchner Straße in Richtung Peitinger Ortsmitte unterwegs. Ein 61-jähriger Huglfinger wollte zeitgleich mit seinem Pkw von der Wanderhofstraße nach links auf die bevorrechtigte Münchner Straße abbiegen, übersah dabei allerdings den von links kommenden Motorradfahrer. Frontal krachte der Pkw gegen die rechte Motorradseite.

Der Hohenpeißenberger verletzte sich bei dem Zusammenstoß mittelschwer und wurde in das Schongauer Krankenhaus eingeliefert. Der Huglfinger und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf circa 3000 Euro geschätzt.

Motorradfahrer kracht gegen Pkw und wird schwer verletzt

Nur kurze Zeit später wurde die Schongauer Polizei erneut zu einem Unfall gerufen. Gegen 18.45 Uhr fuhr ein 35-jähriger Peitinger mit seinem Krad die Ortsverbindungsstraße von Ingenried in Richtung Tannenberg. In einer starken Rechtskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenspur. Dort stieß er mit dem Pkw eines 75-jährigen Ingenrieders zusammen, der in entgegengesetzte Richtung fuhr. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde mit Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich laut Polizei auf circa 7000 Euro.

Am Sonntagabend kam es im Landkreis Landsberg zu einem rätselhaften Unfall: Motorradfahrer krachen frontal zusammen - Biker finden sie später tot im Wald

es

Rubriklistenbild: © dpa / Nicolas Armer /Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünes Licht für Badeseen - Iffeldorf befürchtet Ausflügler-Ansturm
Die Pfingstferien werden die Menschen wegen Corona zu Hause verbringen. Bei steigenden Temperaturen dürften die Badeseen in den Fokus der Urlauber geraten. Das …
Grünes Licht für Badeseen - Iffeldorf befürchtet Ausflügler-Ansturm
Der Schongauer Märchenwald macht wieder auf: Besucher müssen online reservieren
Es war ein Geduldsspiel von einem Tag zum anderen, wann Florian Hallmann seinen Schongauer Märchenwald wieder öffnen darf. Mit Einschränkungen, das ist klar. „Aber wann …
Der Schongauer Märchenwald macht wieder auf: Besucher müssen online reservieren
Schlichtes Holzkreuz erinnert an schlimmes Unglück vor 75 Jahren
Den 29. Mai des Jahres 1945 werden Franz und Siegfried Bleichner aus Peiting nie vergessen. An diesem Tag verunglückte ihr Bruder Georg in der Nähe ihres Elternhauses …
Schlichtes Holzkreuz erinnert an schlimmes Unglück vor 75 Jahren
Mit Moped in Auto gekracht: 16-Jähriger bricht sich mehrere Knochen und kommt mit Hubschrauber in die Klinik
Mehrere Knochenbrüche hat sich ein 16-jähriger Kleinkraftrad-Fahrer zugezogen, der am Freitagmittag bei Herzogsägmühle mit einem Pkw zusammengestoßen ist. Er wurde mit …
Mit Moped in Auto gekracht: 16-Jähriger bricht sich mehrere Knochen und kommt mit Hubschrauber in die Klinik

Kommentare