Aus der Sitzung des Marktgemeinderats

Wohin mit der Ladesäule in Peiting?

  • schließen

Bekommt Peiting bald eine Tankstelle für Elektrofahrzeuge? Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung teilte Bürgermeister Michael Asam mit, dass der Stromanbieter LEW zeitnah eine Ladesäule in der Marktgemeinde errichten wolle.

Peiting– Weil der dafür ursprünglich als geeignet erachtete P+R-Parkplatz am Bahnhof Ost allerdings noch auf sich warten lasse, habe die Verwaltung einen Standort in der Bachstraße als Alternative im Auge. „Dafür müssten allerdings zwei Stellplätze geopfert werden“, so Asam. Das gefiel nicht jedem.

Die Parkplätze in der Bachstraße seien meist „gerammelt voll“, warf Herbert Salzmann (SPD) ein. „Wir sollten uns einen anderen Standort überlegen.“ Es sei sogar zu überlegen, ob man die dortigen Stellplätze zeitlich beschränke. „Da stehen viele Dauerparker.“

Anderer Standortschwer zu finden

Davon hielt Asam allerdings nichts, man müsse auf die Angestellten in den umliegenden Geschäften und Praxen Rücksicht nehmen, die auch irgendwo parken müssten. Einen alternativen Standort für die Ladesäule zu finden, hielt der Rathauschef für schwierig. Am Eisstadion wolle bereits Erdgas Schwaben eine E-Tankstelle installieren, und auch der Maschinenring strebe am Hauptplatz den Bau einer Ladesäule an, berichtete Asam.

Michael Deibler (CSU) konnte die ablehnende Haltung von Salzmann nicht verstehen. Alle Welt rede davon, dass man die E-Mobilität fördern müsse. „Da ist es doch paradox, wenn wir dafür an einer exponierten Stelle keine Stellplätze zur Verfügung stellen wollen.“ Man dürfe sich dem Thema nicht verschließen.

Bürgermeister Asam sah ein, dass das Problem eine intensivere Diskussion erforderte. „Wir werden das Thema in der nächsten Sitzung auf die Tagesordnung setzen“, kündigte er an.

Rubriklistenbild: © Thomas Plettenberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wieder direkt nach Peiting
Ein Stück Normalität haben die Schongauer heute zurückerhalten. Der Verkehr über dem Mühlkanal fließt wieder in beiden Richtungen.
Wieder direkt nach Peiting
Motorrad  übersehen
Glimpflich verlief am Sonntagabend ein Unfall bei Steingaden. Bei einem Überholmanöver hatte ein australischer Staatsbürger einen Motorradfahrer  übersehen, der …
Motorrad  übersehen
Große Bühne für kleine Trachtler
Sie tragen das Feuer weiter, die Freude an der Tradition – und das muss im Jubiläumsjahr natürlich besonders gefeiert werden: Am 24. Juni findet der 50. Gaujugendtag des …
Große Bühne für kleine Trachtler
Peiting zog mehr Gäste an
Der Verkehrsverein Peiting blickt auf steigende Zahlen zurück. Bei der Jahresversammlung gab es zudem einen Abschied. Allerdings braucht es bald einen neuen Vorsitzenden.
Peiting zog mehr Gäste an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.