+
Auf 1000 Euro beläuft sich der Schaden an den Fahrzeugen. 

Unfall auf der Bundesstraße in Peiting

Zwei Leichtverletzte und 1000 Euro Schaden

  • schließen

Ein fataler Irrtum führte am Sonntagnachmittag zu einem Auffahrunfall auf der B 23. Die Bilanz: Ehefrau und Tochter des Unfallgegners wurden verletzt, an beiden Autos entstand Sachschaden. 

Peiting - Gekracht hat es am Sonntag gegen 14.30 Uhr auf der B 23. Wie die Polizei Schongau berichtet, wollte ein 60-jähriger Tiroler mit seinem Auto an der Anschlussstelle Peiting-Süd von der B 472 kommend nach rechts in die B 23 einbiegen. Er sah zwar den auf der vorfahrtsberechtigen B 23 fahrenden Pkw eines 50-jährigen Wildsteigers, dachte aber, dass dieser nach rechts in Richtung B 472 abbiegen möchte. Trotz Vollbremsung konnte der Wildsteiger einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. 

Durch den Aufprall wurden die Ehefrau sowie die Tochter des Wildsteigers leicht verletzt. Sie wurden zur Untersuchung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Schongau gebracht.Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf circa 1000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Abbiegen entgegenkommendes Auto übersehen
Schon wieder hat es auf der B23 bei der Einfahrt zur Peitinger Umgehungsstraße gekracht: Drei Verletzte sind die Bilanz des Unfalls vom Sonntagabend.
Beim Abbiegen entgegenkommendes Auto übersehen
Wohnung für Goldstück gesucht
„Sie ist so eine Perle, wir fiebern alle mit und hoffen mit ihr, dass es ein gutes Ende nimmt.“ Plantsch-Chef Andreas Kosian spricht von Hope aus Uganda, Mitarbeiterin …
Wohnung für Goldstück gesucht
Schwanenfamilie hält Rottenbucher Feuerwehr in Atem
Eine Schwanenfamilie hat der Rottenbucher Feuerwehr in den vergangenen Tagen einige Arbeit beschert.
Schwanenfamilie hält Rottenbucher Feuerwehr in Atem
Türsteher geschlagen, Täter geflohen
Türsteher haben oft einen schlechten Ruf. Doch jetzt wurde ein 35-Jähriger in Schongau Opfer von Schlägen.
Türsteher geschlagen, Täter geflohen

Kommentare