+
Kurzschluss beim Fremdstarten: Der Motorraum des Wagens brannte aus.

Schongauer Autofahrer hat nun selbst Schaden

Fehler beim Fremdstarten: Motor brennt aus

  • schließen

Peiting - Er hatte nur einer jungen Frau aus Schongau Hilfestellung beim Starten ihres Wagens geben wollen, am Ende hat er nun selbst den Schaden: Der Motorraum eines Peitinger Autofahrer brannte aus.

Beim Versuch, am Samstagabend auf dem Peitinger Lidlparkplatz den Mazda einer 27-Jährigen fremdzustarten, geriet der Motorraum eines BMW in Brand. Vermutlich hatte der Peitinger die Pole der Batterie verwechselt. Zwar konnte der 42-Jährige das Feuer noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen, dennoch ist der Motor wohl nicht mehr zu retten. Nach Angaben der Polizei Schongau entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Der Wagen der Schongauerin wurde nicht beschädigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugedröhnter Peitinger (25) liegt reglos auf Straße
Eine Person liegt im Peitinger Kampfgartenweg und bewegt sich nicht mehr - diese Meldung ließ Schlimmstes befürchten. Die Polizei rückte sofort aus.   
Zugedröhnter Peitinger (25) liegt reglos auf Straße
Familiendrama in Penzberg: Polizei gibt mehr Details bekannt
Bluttat in Penzberg: Eine 45-Jährige geht am Mittwoch mit einem Messer auf ihre Ex-Schwiegermutter los - nach kurzer Flucht stellt sie sich, schweigt aber zu den …
Familiendrama in Penzberg: Polizei gibt mehr Details bekannt
„Es wurde mit allen geredet“
In Rottenbuch wird über den geplanten Supermarkt diskutiert. Ansässige Geschäftsleute sammeln Unterschriften gegen das Projekt auf der grünen Wiese. Sie fürchten um ihre …
„Es wurde mit allen geredet“
Münchner übersteht Horrorunfall unverletzt 
Ein 42-jähriger Motorradfahrer dürfte heute Morgen seinem Schutzengel nicht nur einmal gedankt haben. Der Münchner hat in Bernbeuren einen lebensgefährlichen Unfall …
Münchner übersteht Horrorunfall unverletzt 

Kommentare