Peitinger Einwohnerstatistik

Weniger Babys und mehr Todesfälle in Peiting

Peiting - Einen Rückgang bei den Geburten hat die Gemeinde Peiting im vergangenen Jahr wieder hinnehmen müssen. Mit 78 Neugeborenen lag sie im Jahr 2015 nur knapp über dem bisherigen Minusrekord von 2012 mit 73 Babys. Dagegen ist die Zahl der Sterbefälle um 20 Personen auf 169 angestiegen.

Trotz des Geburtenrückgangs ist die Zahl der Einwohner in Peiting durch einen Wanderungsgewinn von 220 Neubürgern auf nunmehr 11 575 angewachsen. 405 davon sind mit einer Nebenwohnung gemeldet. Nicht zuletzt aufgrund der Asylbewerber erreichten die 921 Zuzüge fast die bisherigen Bestmarken von 1995 (956) und 1994 (962).

Der Zuzugsgewinn liegt auch in der Tatsache begründet, dass sich die älteren Leute in der Marktgemeinde wohl fühlen. So kehren viele nach dem auswärts verbrachten Berufsleben in der Rentenzeit wieder in ihre Heimatgemeinde zurück – oder wählen bewusst Peiting als ihren Alterssitz, wie sie bei runden Geburtstagen oder Ehejubiläen immer wieder bekunden.

Die Luft ist auch gut, und so konnten am Jahresende 2015 immerhin 81 Männer und Frauen auf 91 und mehr Lenze zurückblicken. Die beiden ältesten Damen – Wilma Walter und Therese Suttner – konnten 2015 gut gelaunt ihren 100. Geburtstag feiern. Mit der im Alter von 106 Jahren gestorbenen Gisela Pietschmann ging die letzte vor dem Ersten Weltkrieg geborene Zeitzeugin. Das bislang höchste Alter erreichte Katharina Schuster mit 107 Jahren (gestorben 1997). Sie war erst mit 97 Jahren aus ihrer Heimat Siebenbürgen nahe Hermannstadt nach Peiting übergesiedelt.

Aktuell liegt das Durchschnittsalter in der Marktgemeinde bei 45 Jahren, 2632 Bürger sind über 65 Jahre alt, ihnen stehen 3507 Jüngere bis 30 Jahre gegenüber.

Einen deutlichen Anstieg haben 2015 die ausländischen Mitbürger verzeichnet – von 599 auf nunmehr 776. Die größte Gruppe stellen nach wie vor die Türken mit 89 Personen. Den zweiten Platz belegen die aus dem Kosovo gekommenen Bürger zusammen mit den Polen (je 63). Knapp dahinter liegen die Rumänen (62), Italiener (57) und Österreicher (56). Insgesamt verteilen sich die Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit auf 60 Länder aller Kontinente – von Afghanistan bis Vietnam.

Wie aus den jetzt veröffentlichten Zahlen des Einwohnermeldeamts hervorgeht, erblickten 2015 insgesamt 78 Babys das Licht der Welt, eines von ihnen sogar in der Marktgemeinde selbst. 2014 waren es 89 (2013: 84, 2012: 73, 2011: 91, 2010 und 2009 jeweils 82 Kinder).

71 Paare gaben sich vor dem Standesbeamten das Ja-Wort. Fünf weniger als im Vorjahr. 2013 machten sich so 60 Paare auf den gemeinsamen Weg in die Zukunft. 2012 wagten 55 Paare den Schritt in Ehe. 2011 waren es 56 (2010: 65 und 2009: 63). Den gezählten Neuvermählten stehen allerdings 26 Ehescheidungen gegenüber. 2014 waren es 29 (2013: 24, 2012: 35, 2011: 32, 2010: 27, und 2009: 22).

Deutlich zugenommen hat im vergangenen Jahr die Zahl der Todesfälle in Peiting mit 169 Personen gegenüber 149 im Jahr davor. 2013 wurden 163 Peitinger zu Grabe getragen. 2012 starben 162 Mitbürger, 2011 waren es 151, und in den Jahren 2010 und 2009 mussten jeweils 154 Sterbefälle beurkundet werden.

921 Zuzügen standen in der Marktgemeinde im vergangenen Jahr 701 Wegzüge gegenüber. Die Zahl der An- und Abmeldungen war in Peiting allerdings schon immer hoch, nicht zuletzt aufgrund der Herzogsägmühle und den Alten- und Pflegeheimen.

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

Baby-Rassel aus Holz
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass

Meistgelesene Artikel

Hirschvogeleck: Ampelanlage kommt
Peiting – Die Verkehrsführung am sogenannten Hirschvogeleck beschäftigt den Gemeinderat schon seit Jahrzehnten. Im Sommer vergangenen Jahres ist eine Entscheidung …
Hirschvogeleck: Ampelanlage kommt
91-Jährige von Auto erfasst
Peiting - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagnachmittag am neuen Kreisverkehr neben der Raiffeisenbank in Peiting ereignet. 
91-Jährige von Auto erfasst
Schüler erzählen ihre eigene Geschichte
Peiting – Wer hat sie nicht, seine ganz eigenen Geschichten. Geschichten, die bewegen. Geschichten, die nachdenklich machen. Geschichten, die andere aufmuntern oder …
Schüler erzählen ihre eigene Geschichte
Glaubenskurs mit Lerneffekt
Peiting/Schongau/Herzogsägmühle – Die Kooperation der Kirchengemeinden Peiting-Herzogsägmühle und Schongau ist die altbewährte, das Konzept in diesem Jahr ein neues: …
Glaubenskurs mit Lerneffekt

Kommentare