+
Die ersten Exemplare seines Kompakt-Ratgebers Heilsteine hat der Murnauer Verleger Raphael Mankau Herbert Bloos überreicht.

Kompakt-Ratgeber 

Peitinger schreibt über  heilende Steine

  • schließen

Peiting - Bernstein für zahnende Babys, Orangencalcit für mehr Freude und Amethyst gegen Stress und Ängste: Der Peitinger Mineralienhändler Herbert Bloos präsentiert seinen Kompakt-Ratgeber über Heilsteine.

Seit über 30 Jahren beschäftigt sich Herbert Bloos mit der Wirkung von Kristallen und Mineralien. Durch eine schwere Erkrankung stark eingeschränkt, fand er im 1985 in Peiting eröffneten Mineralien-Laden seiner Eltern auch seine berufliche Passion: „Ich empfinde es als meine Bestimmung, anderen Menschen mit den Heilsteinen und manch gutem Rat zu helfen.“

In seinem Kompakt-Ratgeber Heilsteine möchte Boss seine langjährigen Erfahrungen näherbringen und bietet ein übersichtliches Nachschlagewerk über Herkunft, Wirkung und die richtige Verwendung für Seele und Körper.

Entstehung und Wirkung der Steine

Wie Christina Bruckner vom Mankau Verlag erklärt, sind so gut wie alle Steine, die es heute gibt, viele Millionen Jahre alt. Sie entstanden, als die Erdkruste noch relativ instabil war. Die meisten wurden unter starkem Druck und hoher Hitze hervorgebracht: zum Beispiel im Magma des Erdinneren, in der Lava von Vulkanen, ausgefällt als wässrige Lösungen (Dämpfe), durch Umwandlung bereits vorhandener Mineralien, durch Oxidation oder mit Hilfe organischer Substanzen. "Bei diesen verschiedenen Entstehungsmöglichkeiten bilden die meisten Mineralien sogenannte Kristalle aus – symmetrische Formen wie Würfel, Oktaeder oder Prisma. In jedem noch so unscheinbarem Mineral befinden sich mikroskopisch kleine Kristalle, und diese wiederum haben ein Kristallgitter, das aus unzählig vielen Molekülen und Atomen besteht", heißt es in der Pressemitteilung. Durch den Aufbau der Kristallgitter soll eine Art Schwingung entstehen, die den Körper positiv beeinflussen kann. Auch negative Energien, wie die von Elektrosmog oder Wasseradern, könnten durch Heilsteine in positive Energien umgewandelt werden. Mineralien könnten zudem bei Beschwerden lindernd wirken und seelische wie körperliche Dysbalancen auflösen.

Jeder Stein wirke anders und je nach Individuum besser oder schlechter. Um sich einen Stein auszusuchen, sollte man sich auf das eigene Gefühl verlassen und die Steine erspüren.

Buch-Tipp:

Herbert Bloos: Heilsteine. Kompakt-Ratgeber, Mankau Verlag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeitskreis soll Peitinger Friedhöfe gestalten
Keine Fremdfirma soll die Peitinger Ruhestätten erneuern und verschönern, sondern ein neu gegründeter Arbeitskreis aus den eigenen Reihen – darauf hat sich der …
Arbeitskreis soll Peitinger Friedhöfe gestalten
Spannende Zahlen aus Landsberg
Eine neue Broschüre gibt Auskunft über die Entwicklung Landsbergs. „Daten und Fakten 2017“ heißt das Faltblatt, in dem die wichtigsten Informationen über die Stadt …
Spannende Zahlen aus Landsberg
Ein wichtiger Teil der Musikschule
Der Musikschul-Förderverein ist ein wichtiger Teil der Musikschule Pfaffenwinkel. Er hat 212 Mitglieder, darunter die Stadt Schongau, einige Umlandgemeinden, …
Ein wichtiger Teil der Musikschule
Gut für Patienten und Ärzte
Seit April 2016 betreibt die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) Bereitschaftspraxen an den Kliniken in Schongau, Murnau und Garmisch- Partenkirchen – ein …
Gut für Patienten und Ärzte

Kommentare