Zum Priester geweiht wurde Wolfgang Schnabel (r.) als einer von sieben Diakonen im Priesterseminar von Bischof Konrad Zdarsa im Augsburger Dom. foto: fkn

Das Pfarreramt ist Schnabels Berufung

Schongau - Rund 60 Schongauer machten sich am gestrigen Sonntag mit einem Bus auf nach Augsburg. Dort ist Wolfgang Schnabel zum Priester geweiht worden. Ein Erlebnis für alle Beteiligten.

„Ich bin ganz gespannt und freue mich sehr für den Wolfgang Schnabel“, so die Gemeindereferentin von Mariae Himmelfahrt Heideline Hentschke. Schon immer war ihr klar, „dass dies sein Weg ist und ich bin glücklich, dass er am Ziel angelangt ist“. Schön sei dieser Schritt für die gesamte Pfarrei. Immerhin ist die letzte Primiz in Schongau schon über 30 Jahre her. Persönlich findet Hentschke Gefallen an der Weihe. „Das ist eine besondere Liturgie, bei der man einfach dabei sein muss.“

Christa Schnabel ist sehr stolz auf ihren Sohn - auch wenn sie zunächst nicht erwartet hatte, dass er einen geistlichen Pfad einschlägt. „Es war schon eine Überraschung, aber jeder hat gesagt, dass das so gut zu ihm passt“, sagt Schnabel. Einfach mit Leib und Seele dabei sei ihr Sohn. Aufgeregt war Mutter Schnabel vor der Priesterweihe in Augsburg nicht. „Schlimmer wird es wahrscheinlich bei der Primiz wegen der ganzen Vorbereitung“, sagt sie. Spaß und Geduld mit den Menschen, das ist es, was Pfarrer Bernhard Mooser ihm für seinen Weg als Geistlicher wünscht. „Die Menschen sind heute nicht mehr so gläubig. Es wird also einiges auf ihn zukommen“, sagt Maria Kastner. Dennoch glaubt sie: „Er wird das schaffen, mit der Kraft Gottes.“

Die Heimatprimiz von Wolfgang Schnabel findet wie berichtet am Sonntag, 1. Juli, ab 8.30 Uhr in Schongau statt.

Sabine Krolitzki

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbild „Fridays for Future“: Redakteure wagen Pendler-Selbstversuch mit erstaunlichen Ergebnissen
Eine abenteuerliche Odyssee zu ihrem Arbeitsplatz in Schongau haben vier Redakteure hinter sich. Nach Vorbild von „Fridays for Future“ wagten sie den …
Vorbild „Fridays for Future“: Redakteure wagen Pendler-Selbstversuch mit erstaunlichen Ergebnissen
Berg-Unglück in Tirol: Frau (29) verliert ihren Freund (25) - und teilt berührendes Video
Für Maria Z. ist nichts mehr, wie es war, seit ihr Partner Christian (25) bei einem Bergunglück in Tirol starb. Für ihn machte sie ein emotionales Video.
Berg-Unglück in Tirol: Frau (29) verliert ihren Freund (25) - und teilt berührendes Video
Weihnachtsmarkt in Schongau: Wo selbst der Nikolaus gerne mal nascht
Von weitem nicht zu übersehen und anziehend: Der Lichterglanz in der guten Stube der Schongauer Altstadt. Elf Tage lang locken die Buden um den Brunnen mit verschiedenen …
Weihnachtsmarkt in Schongau: Wo selbst der Nikolaus gerne mal nascht
Konjunkturflaute erfasst den Landkreis
Der Konjunkturabschwung macht vor dem Landkreis nicht Halt: „Der Optimismus der Wirtschaft ist verflogen“, warnt die IHK. Das zeigt die Herbstumfrage bei den Unternehmen …
Konjunkturflaute erfasst den Landkreis

Kommentare