1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau

Wer klaut denn bitte ein Metall-Nashorn?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
So sah die Skulptur aus. Die auf unserem Bild steht übrigens in der Landeshauptstadt München. © ws

Rottenbuch - Die Nashorn-Skulptur in der Grünanlage des ehemaligen Augustinums zwischen Böbing und Rottenbuch ist verschwunden. Die Polizei sucht fieberhaft.

Stattlich und stolz stand sie da - die Nashorn-Skulptur in der Grünanlage des einstigen Klinikums Augustinum zwischen Böbing und Rottenbuch. Doch hoppla, jetzt herrscht dort gähnende Leere.

Tatsächlich! Laut Schongauer Polizei wurde das Viecherl geklaut. In der Nacht auf Dienstag schlichen sich unbekannte Täter auf das Gelände und machten sich mit einer aus Metall gefertigten Skulptur davon. Doch das scheint leichter gesagt, als getan: 150 Kilo wiegt das Metall-Viech. Bei den Maßen 150 cm Länge und 70 cm Höhe macht es ganz schön was her. Besonders auffällig ist eine rund 15 cm große Kugel auf dem Horn.

Einfach unter den Arm klemmen konnten die Täter das Nashorn aber nicht. Die Polizei vermutet, dass es mit einem Anhänger oder ähnlichem transportiert werden musste. Der Wert der Skulptur wird auf rund 15 000 Euro geschätzt.

Wer Hinweise auf die Diebe geben kann, soll sich mit der Polizei Schongau, Telefon 08861/23460 in Verbindung setzen. sak

Auch interessant

Kommentare