+
Zwei Betrunkene mussten von der Polizei in Gewahrsam genommen werden.

Polizei Schongau im Einsatz

Im Suff: Prügelei und Geschrei

  • schließen

Schongau - Alkohol war die Ursache für zwei Einsätze der Schongauer Polizei in der Nacht zu Sonntag. Einmal wurde es handgreiflich, das andere mal musste die Streife gleich zweimal wegen des selben Mannes einschreiten.

Gegen Mitternacht gerieten ein 47-jähriger Schongauer und ein 34-jähriger Wielenbacher in Schongau auf dem Historischen Markt aneinander. Vermutlich spielte der erhebliche Alkoholkonsum eine starke Rolle, so die Polizei. Der verbalen Auseinandersetzung folgte eine Handgreiflichkeit, in deren Verlauf beide Männer leichte Verletzungen erlitten. Um die beiden Streithähne zu trennen und den Streit nicht weiter eskalieren zu lassen, wurde an beide Personen ein Platzverweis ausgesprochen. Dem kam der Mann aus Schongau jedoch nicht nach, weshalb er in Gewahrsam genommen wurde. „Anschließend hatte seine Lebensgefährtin das Vergnügen ihn auf der Wache abzuholen“, so ein Polizeisprecher.

Nur etwas später, gegen 0.40 Uhr, bemerkte eine Polizeistreife, wie ein 56-jähriger Schongauer aus einer Gaststätte zu seinem Fahrrad torkelte. Um zu verhindern, dass der Mann in seinem Zustand mit dem Rad fährt und somit eine Straftat begehen würde, wurde diese Fahrt unterbunden. Doch wenige Minuten später ereilte die Polizisten eine Mitteilung, dass eine stark alkoholisierte Person am Marienplatz herumschreien würde. Zu ihrem Leid mussten die Beamten feststellen, dass es sich um den verhinderten Radler handelte. Da der 56-Jährige der Aufforderung der Polizisten, nach Hause zu gehen, nicht nachkam und weiter herumschrie, wurde er in Gewahrsam genommen und auf die Wache gebracht. Dort beleidigte er die anwesenden Polizisten auf das Übelste. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung. Erst als er wieder – „für seine Verhältnisse“, so, die Polizei, nüchtern war, wurde er entlassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lido-Kinderspielplatz in Schongau: Stadt plant um
Die Proteste gegen den geplanten Kinderspielplatz am Lido haben Wirkung gezeigt: Die Stadt will die Planung ändern und beschloss, dass sich nach der Sommerpause noch …
Lido-Kinderspielplatz in Schongau: Stadt plant um
Zufriedene „Anstifter“ – mit Luft nach oben
Halbzeit beim Freilichttheater im Fohlenhof in Steingaden: Mit durchschnittlich zwei Drittel der Belegung der 650 Plätze „sind wir zufrieden – mit Luft nach oben“, sagt …
Zufriedene „Anstifter“ – mit Luft nach oben
Bluttat vor Neuraum: Polizei sucht weiter Messer - drei Täter gefasst
Die Polizei hat zwei weitere Täter gefasst, die verdächtigt werden, einen 31-Jährigen aus dem Raum Schongau in München mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu …
Bluttat vor Neuraum: Polizei sucht weiter Messer - drei Täter gefasst
Nach Horror-Unfall: 21-jähriger Peitinger erliegt Verletzungen
Er hat es nicht geschafft: Der 21-jährige Peitinger Motorradfahrer, der vergangene Woche beim Unfall auf der Schongauer Lechtalbrücke lebensgefährlich verletzt wurde, …
Nach Horror-Unfall: 21-jähriger Peitinger erliegt Verletzungen

Kommentare