Eine Person beim Alkoholtest
+
Der 19-Jährige musste einen Alkotest machen.

Verfahren gegen 19-jährigen Peitinger

Alkohol-Unfall bei Prem: Die Katze war schuld und das Bier hat er später getrunken

  • Boris Forstner
    vonBoris Forstner
    schließen

Nach einem Alkohol-Unfall hat die Polizei einen 19-jährigen Peitinger im Verdacht – doch der hatte sich eine dumme Ausrede einfallen lassen.

  • Ein 19-Jähriger ist in Prem/Gründl gegen einen Metallzaun gefahren
  • Eine Zeugin hat sich das Nummernschild gemerkt
  • Der Polizei erzählte der Fahrer wilde Ausreden

Prem/Gründl – Am Montag teilte gegen 20.30 Uhr ein Anwohner telefonisch bei der Polizei mit, dass ein Autofahrer gegen den Metallzaun der Kläranlage am Illachmühlweg in Gründl/Prem gefahren und anschließend geflohen ist. Außerdem sagte der Zeuge, dass sich der Verursacher mit einer Nachbarin unterhalten habe und diese sich auch das Kennzeichen des Fahrzeuges notiert hat.

Die Beamten rochen Alkohol

Vor Ort stellte eine Polizeistreife fest, dass am Zaun der Kläranlage ein Schaden von circa 2000 Euro entstanden war. Aufgrund des bekannten Kennzeichens konnte an der Wohnadresse des Halters des Wagens, ein 19-jähriger Peitinger, als Fahrer ermittelt werden. Sein Auto wies an der Stoßstange vorne rechts einen Schaden auf (geschätzt 1500 Euro). Er sagte, er hatte bei dem Unfall einer Katze ausweichen müssen, sei deshalb nach rechts von der Straße abgekommen und gegen den Metallzaun der Kläranlage gefahren. Anschließend sei er zurück zum dortigen Grillplatz gefahren und habe sich von einem Freund mit seinem beschädigten Fahrzeug nach Hause fahren lassen.

Er will nur als Beifahrer getrunken haben

Weil die Beamten bei dem jungen Mann Alkohol rochen, führten sie einen Test durch, der einen Wert von knapp ein Promille anzeigte. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Der 19-Jährige beteuerte jedoch, den Alkohol (Bier) erst auf der Heimfahrt als Beifahrer konsumiert zu haben. Gegen den 19-Jährigen wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dem Landkreis droht ein Ärztemangel
Dem Landkreis droht ein Ärztemangel
Herzogsägmühle: Ärger um Glockengeläut zur Morgenzeit
Herzogsägmühle: Ärger um Glockengeläut zur Morgenzeit
Schongau: „Alles friedlich“ bei den Querdenkern
Schongau: „Alles friedlich“ bei den Querdenkern
Baugenehmigung für Garnelenhof verlängert
Baugenehmigung für Garnelenhof verlängert

Kommentare